Obstknöderl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 8 Stk. Nektarinen
  • 10 Stk. Erdbeeren
  • 50 g Butter (Bio)
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Semmelbröseln

Für den Teig:

  • 1/2 kg Topfen (mager)
  • 3 Stk. Eier
  • 2 cl Rum
  • 40 g Butter (Bio)
  • 250 g Dinkelmehl (gemischt)
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Für die Obstknöderl die Eier mit dem Topfen, der Butter, dem Mehl, dem Zucker, dem Rum sowie einer kleinen Prise Salz vermengen.

Kalt stellen. Währenddessen das Obst vorbereiten (waschen, wenn gewünscht entkernen). Den Topfenteig in gleichgroße Stücke teilen. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.

Nun je einen Teil des Teiges nehmen und in auf der Handfläche zu einem flachen runden Kreis drücken. In die Mitte das Obststück legen und mit den restlichen Teig Teig zu einer Knödel rollen, sodass das Obststück komplett von Topfenteig umschlossen ist.

Die Knödeln vorsichtig in das leicht wallende Wasser legen und ca. 10 Minuten darin köcheln lassen, bis die Knödel gar sind und an die Wasseroberfläche aufsteigen.

Eventuell eine Knödelprobe machen! Einstweilen in einer Pfanne die Butter schmelzen. Die Semmelbrösel mit dem Zucker und Zimt vermischen und in der Butter kurz anrösten.

Nachdem die Obstnödel gar sind, diese kurz in den Semmelbröseln schwenken. Mit Staubzucker bestreuen und sofort heiß servieren.

Tipp

Die Obstknöderl schmecken am besten ganz frisch. Schlecht geeignet zum wiederaufwärmen, da der Teig hart und nicht mehr so genießbar ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare10

Obstknöderl

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 13.04.2016 um 22:45 Uhr

    was ist gemischtes Dinkelmehl?

    Antworten
  2. Haim
    Haim kommentierte am 13.04.2016 um 15:52 Uhr

    Versucht mal, die Knöderl mit Raffaello bzw. Toffefe (schreibt man das so?) zu füllen!

    Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 16.04.2016 um 22:56 Uhr

      Mit Toffifee sicher genial

      Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 26.01.2016 um 13:46 Uhr

      Kein Problem - schmecken aber so ähnlich wie Pfirsiche drinnen - echt lecker!

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche