Perfekte Zubereitung

Knödel aus dem Dampfgarer

Im Dampfgarer gelingen Knödel perfekt! Wer kennt das nicht: die Knödel zerfallen oder sie werden zu hart.

Probieren Sie es mit dem Dampfgarer

Knödel aus dem Dampfgarer werden wunderbar zart und flaumig.  Das sanfte Garen verhindert, dass die Knödel zerfallen.

Ein großer Vorteil des Knödelmachens im Dampfgarer: Sie benötigen viel weniger bis gar kein Mehl. Auch ohne viel Mehl zerfallen die Knöel nicht, das sanfte Garen verhindert, dass die Knödel zerkochen.

Da die Knödel nicht im Wasser schwimmen, also keine Geschmacksstoffe ausgewaschen werden können, sind sie auch um einiges aromatischer.

Probieren Sie es einfach aus!




Autor: Maria Tutschek

Ähnliches zum Thema

Kommentare2

Knödel aus dem Dampfgarer

  1. sisc
    sisc kommentierte am 28.12.2015 um 10:57 Uhr

    Wer keinen Dampfgarer hat, kann auch ein Einsatzsieb nehmen!

    Antworten
  2. Biofreak
    Biofreak kommentierte am 07.01.2015 um 20:04 Uhr

    Marillenknödel aus Kartoffelteig schmecken noch besser , sind für unsere Familie "der Hit"im Dampfgarer kann man sie wunderbar aufwärmen, ich friere immer ein paar ein, sie schmecken wie frisch.Das ist der Vorteil vom Dampfgarer, es wird nichts trocken, auch Topfenknödel kann man aufwärmen.Das Knödelbuch von Ingrid Pernkopf ist für Anfänger ein absolutes Highlight, so einfach und gut erklärt, da kann wirklich nichts mehr schiefgehen - und ab in den Dampfgarer -gelingt 100%ig. Und ist so ein gutes preiswertes Essen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login