Kalbsbackerl im eigenen Saft geschmort mit Wurzeln und Dillfisolen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Kalbsbackerl:

Für die Dillfisolen:

Für das Wurzelgemüse:

  • 2 Gelbe Rüben
  • 2 Karotten
  • Sellerie
  • Salz
  • etwas Butterschmalz
  • 1/4 l Gemüsefond

Für das Kalbsbackerl im eigenen Saft geschmort zunächst Karotten, Zwiebeln, Knoblauch putzen und schälen. Lauch waschen und in Blätter schneiden.

Die Kalbsbackerl mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Fett von allen Seiten anbraten. Vorbereitetes Gemüse zufügen und kurz mitschmoren. Mit Weißwein und einem 1/4 l Wasser ablöschen. Lorbeer und frischen Rosmarin zugeben und die Kalbsbackerl im geschlossenen Topf im vorgeheiztem Backofen bei 200°C für 1 Stunde ins Rohr geben.

Das fertig gegarte Fleisch herausnehmen und warm stellen. Den Schmorsud für die Sauce im Topf bis auf ein Drittel einkochen lassen.

Für das Wurzelgemüse das Wurzelwerk schälen und in Julienne schneiden. Mit Butterschmalz anschwitzen, mit etwas Gemüsefond aufgießen und weich dünsten.

Für die Dillfisolen die Fisolen in Salzwasser kochen, abschrecken und in ca. 2-3 cm lange Stücke schneiden. Schalotten, Knoblauch und Erdäpfel anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, mit Fond und Schlagobers auffüllen und einkochen. Fisolen mit Dille, Salz, Pfeffer und Sauerrahm abschmecken. Das Kalbsbackerl im eigenen Saft geschmort servieren.

Wie Sie richtig und schnell Gemüsejulienne schneiden, sehen Sie in diesem Video.

 

Tipp

Dieses Gericht lässt sich statt als Kalbsbackerl im eigenen Saft geschmort auch wunderbar mit Schweinsbackerl zubereiten; in diesem Fall benötigt es jedoch um ein Drittel weniger Garzeit.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare12

Kalbsbackerl im eigenen Saft geschmort mit Wurzeln und Dillfisolen

  1. 7ucy
    7ucy kommentierte am 15.03.2016 um 18:56 Uhr

    ist heißluft oder Ober/unterhitze besser?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 17.03.2016 um 11:20 Uhr

      Liebe 7ucy, für Fleisch ist generell Ober-Unterhitze zu empfehlen, da es sonst zu sehr austrocknet. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. yoyama
    yoyama kommentierte am 25.11.2015 um 15:23 Uhr

    da kommt Appetit auf !

    Antworten
  3. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 25.11.2015 um 10:31 Uhr

    das sieht köstlich aus !

    Antworten
  4. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 17.11.2015 um 16:39 Uhr

    sehr delikat

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche