Bärlauchsuppe mit Grießbällchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Grießbällchen:

Für die Suppe:

Für die Bärlauchsuppe mit Grießbällchen den Grieß in eine feuerfeste Schüssel geben. Gemüsesuppe erhitzen und kochend heiss darübergießen. Zugedeckt 10 Minuten quellen und abkühlen lassen.

Mehl, Ei, Topfen und abgeriebene Bio-Zitronenschale mit dem Handrührgerät unter quirlen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden und unter die Grießmasse mengen.

Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Grießmasse, mit angefeuchteten Händen, etwa 16 Bällchen formen und in reichlich kochendes Salzwasser geben.

Die Grießbällchen bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten sanft kochen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Den Topf vom Herd nehmen und die Grießbällchen weitere 20 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit, Jungzwiebeln abziehen, waschen und in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und würfelig schneiden. In einem Suppentopf Butter über mittlerer Hitze zerlassen, Frühlingszwiebeln und Kartoffeln darin anschwitzen. Gemüsesuppe zugießen.

Hitze herunterschalten und die Suppe etwa 15 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen. Während die Suppe köchelt, Bärlauchblätter sorgfältig waschen, trocken schwenken und klein schneiden.

Den Gorgonzola mit Hilfe einer Gabel zerkleinern. Suppentopf vom Herd nehmen, Schlagobers, Bärlauch und Gorgonzola zufügen. Bärlauchsuppe mit einem Stabmixer glatt pürieren, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken und wieder ganz kurz aufkochen.

Zum Anrichten, die Bärlauchsuppe in vorgewärmte Suppenschalen oder Suppenteller füllen. Mit einer Schaumkelle, die Grießbällchen aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und darauf verteilen.

Mit Bärlauchblätter garnieren und eventuell geriebenem Käse bestreuen und servieren.

Tipp

Die Bärlauchsuppe mit Grießbällchen ist eine feine Vorspeise oder auch ein leichtes Mahl bei kleinem Hunger. Bei Bedarf, knusprig gebratenes Baguette oder Ciabatta dazu reichen. Bärlauch verliert durch Wärme bzw. Erhitzen sein Aroma, deshalb sollte er immer zum Schluss zugegeben werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Bärlauchsuppe mit Grießbällchen

  1. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 11.05.2015 um 17:02 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche