Verraten Sie uns Ihre Geheimzutat

Suppen zum Gesundwerden

Ingwersuppe wärmt von Innen, Hühnersuppe ist gut für Kranke und Karottensuppe ränkt einen beleidigten Magen wieder ein.

Gegen jede Krankheit scheint bereits schon ein Süppchen gebraut worden zu sein.

Welche Geheimzutat verwenden Sie für Ihre Suppe zum Gesundwerden?

Wärme für die Gesundheit
Liegt man mit Husten und Schnupfen im Bett, so heißt es sich nicht nur mit der Decke warmhalten. Eine heiße Suppe fördert die Durchblutung und steigert so die Immunabwehr. Die Wärme wandert im Körper genau dorthin, wo sie am dringendsten benötigt wird. Nicht umsonst wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) häufig zuerst eine heiße Suppe mit wärmenden Ingwer verschrieben, bevor zu anderen Medikamenten gegriffen wird.

Vitamine, Mineralstoffe & Co
Lassen Sie das Süppchen niemals zu heiß kochen, da dabei wertvolle Vitamine verloren gehen und auch das Aroma geschont wird. Im Gegensatz zu gekochtem Gemüse, wo zahlreiche Mineralstoffe beim Abgießen des Wasser verloren gehen, bleiben in der Suppe alle Nährstoffe erhalten und versorgen den Körper mit geballter Energie.

Schlank wie Suppenkasper
Isst man vor jeder Mahlzeit einige Löffel Suppe, so hat man sich nicht nur mit kalorienarmer Kost bereits satt gegessen, sondern der Magen wird auch auf die Hauptmahlzeit vorbereitet. Durch eine warme Suppe werden Enzyme und Säfte erzeugt, die die Verdauung in Schwung bringen.

Uner Buchtipp: Magische Suppen von Marion Grillparzer
Viele weitere zahlreiche Tipps und vor allem köstliche Rezepte finden Sie in unserem Buchtipp "Magische Suppen" von Marion Grillparzer. Hier werden auf zauberhafte Art und Weise 33 magische Suppen mit Rezept und kurzweiligen Anekdoten vorgestellt. Von der Ayuvedischen Auberginensuppe, über Suppengeheimnisse aus der TCM-Medizin und frühlingshafte Wildkräutersuppen wurde hier in der Hexenküche ein abwechslungsreiches Kochbuch zum Verlieben und vor allem auch Gesundwerden gebraut.

Marion Grillparzer
Magische Suppen
ISBN: 9783833837838
Preis:14,99€
GU-Verlag

Haben auch Sie weitere Tipps, Tricks und Anregungen rund um gesunde Suppen? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare62

Suppen zum Gesundwerden

  1. Balance63
    Balance63 kommentierte am 13.01.2015 um 21:14 Uhr

    Ich koche, wie so viele eine Hühnersuppe mit Ingwer. Als Einlage mach ich Eintropf. dieser besteht aus Mehl, Ei und Muskat. In die kochende Suppe eintropfen lassen und mit dem Schneebesen verquirlen. Das ganze mit Petersill betreuen und heiß essen.

    Antworten
  2. Merl
    Merl kommentierte am 09.09.2016 um 20:35 Uhr

    Bei mir kommt dann keine Hühnersuppe in die Tasse oder auf den Teller, sondern eine Zwiebelsuppe oder eine Möhren-Ingwer-Suppe.

    Antworten
  3. Simone129
    Simone129 kommentierte am 15.06.2016 um 12:24 Uhr

    Karotten-Ingwer-Suppe oder eine Hühnersuppe helfen bei mir immer. Aber zum Glück bin ich selten krank.

    Antworten
  4. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 06.06.2016 um 11:24 Uhr

    Wenn ich erkältet bin schwöre ich auf Hühnersuppe! Dieser mische ich immer noch frisches Gemüse beiAnsonsten verwende ich für jede Suppe frische Gartenkräuter und immer ein Stückchen Ingwer zum Verfeinern

    Antworten
  5. liss4
    liss4 kommentierte am 29.05.2016 um 11:58 Uhr

    Karotten Curry Suppe ist die beste! Mit Ingwer verfeinert.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login