Ingwerkürbis in der Garnele

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Die Garnelen mit der Schere aufschneiden, vorsichtig die Schale nach hinten wegziehen und den Darm herausschneiden. Danach die Schalotte und den Kürbis fein schneiden und in Olivenöl mit der Chilischote (im Ganzen!) langsam braten, bis er bissfest ist. Die Tomatenwürfel beigeben. Mit geriebenem Ingwer, Salz, Pfeffer sowie mit Knoblauch pikant abschmecken. Leicht auskühlen lassen und diese Masse in die weggezogenen Garnelenschalen füllen.

Die Garnelen auf den Zitronengrasspieß stecken und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße dann vorsichtig mit der zerdrückten Knoblauchzehe braten.

Für das Risotto: Die Eierschwammerln gut reinigen und kleinwürfelig schneiden. Die fein geschnittene Zwiebel in Olivenöl anziehen lassen, die Pilze dazugeben, salzen und leicht pfeffern. Den Reis kurz mitdünsten, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann unter ständigem Rühren immer wieder etwas heißen Fond dazugeben, bis der Reis gar bzw. al dente ist. Nach etwa 17 – 20 Minuten das Risotto vom Feuer nehmen, ein paar Butterflocken sowie den geriebenen Parmesan unterziehen und gerebelte Thymianblätter beigeben. Das fertige Risotto in die Mitte des Tellers platzieren, den Zitronengrasspieß auf das Risotto geben und frischen Parmesan darüberreiben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Ingwerkürbis in der Garnele

  1. Andy69
    Andy69 kommentierte am 27.06.2015 um 22:49 Uhr

    toll

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 19.01.2015 um 10:58 Uhr

    Ziemlich aufwendig, aber bestimmt ein toller Hingucker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche