Die besten Fasching Rezepte

Die besten Fasching Rezepte

Närrisches Treiben in der Küche - Faschingskrapfen dürfen natürlich bei der Faschingsparty nicht fehlen. Aber auch originelle Wraps oder ein pikanter Gugelhupf oder ein Blech voll Steaks werden Ihre Gäste amüsieren. Fingerfood, Snacks und Partyhäppchen oder Cocktails und Bowlen sorgen im Fasching für Abwechslung und Spaß. Denn auch in der Faschingsküche gilt: Lachen ist gesund - Viel Vergnügen beim Zubereiten! Damit beim kulinarischen Karneval nichts schief geht und auch wirklich alle etwas zu lachen haben, verraten wir Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks, damit Faschingskrapfen und Co. garantiert gelingen. Die besten Fasching Rezepte gibt's obendrauf. Wie wäre es zum Beispiel mit gefülltem Brot, Pizzaschnecken oder Frankfurter im Teigmantel? Ihrer Fantasie sind bei der Kreation witziger, origineller und bunter Faschingsgerichte keine Grenzen gesetzt.

Fasching

Kulinarisches Narrentreiben Fasching

Zur Faschingszeit sind auch in der Küche die Narren los. Der kulinarische Karneval bietet allerlei Köstlichkeiten, auf die wir uns jedes Jahr aufs Neue freuen.  

Mehr
Suchen Kategoriensuche

Faschings Rezepte - Buntes Treiben in der Küche

 

Die Faschingszeit, die Zeit in der alles Kopf steht und ein Faschingsfest das nächste jagt. In dieser Zeit wird viel gelacht, gefeiert und vor allem geschlemmt. Verrückte Kostümierungen und Krapfen haben Hochkonjunktur. Deftige Gerichte und Alkohol dürfen dabei ebenso wenig fehlen. Bis zu Aschermittwoch herrscht Ausnahmezustand und dieser ist gespickt mit kulinarischen Köstlichkeiten und Faschings Rezepte.

Wissenswertes über den Brauch

Symbolisch beginnt die Faschingszeit am 11.11. um 11 Uhr 11. Ab dem Dreikönigstag, dem 6. Januar, geht das närrische Treiben so richtig los. Mit der Weiberfastnacht ist dann eine Woche lang der Höhepunkt der Faschingszeit erreicht. Sie endet in der Nacht zum Aschermittwoch. Ab da beginnt dann die 40-tägige Fastenzeit. Egal ob Karneval, Fastnacht oder Fasching der alte Brauch wird überall auf der Welt gefeiert.

Auch wenn die Bräuche weltweit sehr unterschiedlich sind, ist das Feiern mit ausgefallenen Kostümierungen, reichhaltigem Essen und Trinken überall fixer Bestandteil.

Kulinarisches rund um den Brauch

In der Faschingszeit leben die Menschen vor der Fastenzeit quasi das letzte Mal ihre Gelüste aus. Es wird deftig gespeist und reichlich Alkohol getrunken. Die Bezeichnung Karneval kommt von "carnis levamen". Es heißt soviel wie „Fleischwegnahme“. Die Bezeichnung Fasching hingegen kommt aus dem Mittelhochdeutschen "vaschang" und bedeutet „Fass“. Das hat nicht nur mit dem reichlichen Konsum von Alkohol zutun, sondern auch mit dem Fastentrunk, der in dieser Zeit ausgeschenkt wurde. Dieser Fastentrunk war allerdings nichts anderes als ein starkes Bier. 
Ebenso eine jahrhundertealte Tradition ist das Zubereiten von Krapfen und Schmalzgebäck in dieser Zeit. In der Neuzeit gab es dieses kalorienreiche Gebäck nur im Fasching. Die Krapfen wurden von den Klöstern und Stadtverwaltungen verteilt, damit sich die Menschen daran so richtig satt essen konnten. Ein Brauch, der bis ins Mittelalter zurückgeht. Am „fetten“ oder „schmutzigen“ Donnerstag, vor Beginn der Fastenzeit, wurde das letzte Mal geschlachtet. Und damit das daraus gewonnene Fett nicht schlecht wurde, nutzten die Menschen es für die Zubereitung von besonders fetthaltigen Speisen oder Gebäck, wie den allseits beliebten Krapfen.

Deftige Speisen

Aber nicht nur Süßes, sondern auch Deftiges darf im Fasching nicht fehlen. Da man in der Fastenzeit weder Fleisch noch Eier essen „darf“, wird gerade deshalb davor noch einmal so richtig geschlemmt. Traditionell sind vor allem die Fastnachtshühner. Eier galten damals lange als flüssiges Fleisch. Deshalb waren auch diese in der Fastenzeit verboten.

Und heute

Auch heutzutage darf es zum Faschingsfest gerne deftig sein. Faschingsrezepte bieten eine Vielzahl an köstlichen Speisen. Von herzhaft bis süß. So hat man eine gute Grundlage zum Feiern geschaffen. Ein Steakblech ist hierbei ebenso schnell zubereitet und köstlich, wie auch Nudelmuffins oder Pikante Pizzaschnecken. Fasching Snacks für die Faschingsparty sind das Um und Auf, um seine närrischen Freunde bei Laune zu halten. Frankfurter im Teigmantel sind zum Beispiel ein lustiger und dekorativer Hingucker für das Partybuffet. Auch Teig-Bonbons mit Huhn bieten sich hervorragend an.

Für die süßen Schleckermäuler bieten sich nicht nur Faschingskrapfen an. Auch bunte Cake Pops oder Cup Cakes in allen Variationen sind eine willkommene Abwechslung und sorgen bestimmt für helle Begeisterung.