Böhmische Knödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 500 g Mehl (universal oder griffig)
  • 1 Ei (mittel)
  • 400 ml Vollmilch (lauwarm)
  • 2 Pkg. Trockengerm
  • 1 Prise Salz

Für böhmische Knödel zunächst Mehl, Salz, Ei zusammen vermischen, dann die Germ dazugeben. Die lauwarme Milch dazufügen und immer gut vermischen, bis es ein schöner Teig ist. Den Teig dreimal aufgehen lassen. Nach jedem Mal aufgehen lassen, den Teig erneut kurz verkneten und wieder aufgehen lassen. Teig in kleinere längliche Teile kneten und vorbereiten. Nochmals kurz ruhen lassen.

Salzwasser zum Kochen bringen. Die kleinen, länglichen Knödeln (schaut aus wie ein kleines Brot) ins kochende Wasser hineingeben. 7 Minuten kochen lassen. Den Knödel im Topf wenden. Weitere 7 Minuten kochen lassen. So werden sie überall schön gleichmäßig durch.

Böhmische Knödel herausnehmen und dann mit einem Zwirn in ca. 1 cm dicke Scheiben "schneiden".

Tipp

Böhmische Knödel kommen aus der böhmischen Küche und werden da gerne als Beilage verwendet. Am liebsten essen wir sie zu gefüllten Paprika. Aber zu jedem Saftfleisch oder Essen mit Saucen eignen sie sich als Beilage. Viel Spaß beim Nachkochen und Mahlzeit.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 13 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Böhmische Knödel

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 29.09.2016 um 12:33 Uhr

    Stelle ich mir sehr trocken vor!?

    Antworten
    • MamaPia
      MamaPia kommentierte am 29.09.2016 um 13:29 Uhr

      Hi die Knödel sind ja auch als Beilage gedacht. Meistens ist irgendein Saft, Sauce dabei. Wie gesagt wir essen es immer mit gefüllten Paprika und Tomatensauce. Sie nehmen die Sauce super auf. Oder wenn was über bleibt kann man sie auch mit Ei rösten, aber auch mit einer Dillsauce sind sie zB. total lecker. Probier es aus und überzeuge dich selber davon. LG Mama Pia

      Antworten
  2. katerl19
    katerl19 kommentierte am 29.09.2016 um 09:13 Uhr

    Vielen Dank für dieses Rezept. Das weckt Urlaubserinnerungen an Prag! Für mich am besten mit einem böhmischen Schweinsbraten mit ganz viel Saft! :-)

    Antworten
    • MamaPia
      MamaPia kommentierte am 29.09.2016 um 13:30 Uhr

      das freut mich sehr! Mahlzeit!

      Antworten
  3. evagall
    evagall kommentierte am 28.09.2016 um 20:34 Uhr

    und ganz besonders gut schmecken sie dann am nächsten Tag geröstet mit Ei und dazu einen Salat.....

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche