Seitan-Braten Wellington

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Für den Seitan:

  • 250 g Weizengluten
  • 85 g Kichererbsen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zehe Knoblauch (geschält und fein gehackt)
  • 1 TL Korianderpulver
  • 2 EL Sesamöl (nativ)

Für die Miso Suppe:

  • 4 EL Gersten-Miso (Mugi Miso, kräftig würzig)
  • 2 EL Sojasauce (Tamari)
  • 2 EL Knoblauch (geschält und fein gehackt)
  • 1 EL Thymian (frisch und fein gehackt, od. TK)
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Pimentón de la Vera agridulce (Spanisches Gewürzpulver aus getrockneten und geräucherten Paprikaschoten mit feinem Raucharoma, mittelscharf)
  • 1 TL Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)
  • 2000 ml Wasser (kochend)
  • 350 g Champignons

Für die Pilzfüllung:

  • 100 g Esskastanien (gegart und geschält, fertig oder selbst zubereitet)
  • 2 EL Olivenöl

Für den Seitan-Braten Wellington Weizengluten und Kichererbsenmehl in einer Schüssel vermischen.

Alle Zutaten für die Miso Suppe in einem Topf vermengen und mit einigen Esslöffeln des kochenden Wassers anrühren. Dann das restliche Wasser zugießen und gut verrühren. 250 ml Miso Suppe abnehmen und durch ein Tuch filtern. Aufgefangene Kräuter und Knoblauch wieder zurück in den großen Topf geben.

Tomatenmark, Knoblauch, Koriander und Sesamöl in die gefilterte Miso Suppe rühren und über die Gluten-Mehl-Mischung gießen. Mit einem Teigschaber vermischen und den Seitan zu einer Kugel formen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einer Rolle formen, die etwas kürzer als der Blätterteig ist (ca. 36 cm).

In ein sauberes Küchentuch (überbrüht, ohne Waschmittelrückstande) einwickeln und mit Küchengarn zubinden. Den Seitan in die Miso Suppe geben, sodass er bedeckt ist (bei Bedarf etwas heißes Wasser nachgießen). Bei sanfter bis mittlerer Hitze zugedeckt 30 Minuten garen.

Für die Pilzfüllung die Champignons putzen und mit den Esskastanien grob hacken.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Champignons und Esskastanien zehn Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, regelmäßig umrühren.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Seitan aus der Miso Suppe nehmen und gut abtropfen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Blätterteig darauf ausrollen (ca. 40 x 24 cm).

Mit der Pilzfüllung bestreichen, dabei an den Rändern 1-2 cm aussparen. Seitan darauflegen und den Blätterteig herumwickeln, an der Nahtstelle zusammendrücken. Teighülle an den Enden gut verschließen, überstehenden Teig bei Bedarf abschneiden.

Den Teig mit Sojamilch bestreichen und mit einem Messerrücken Linien oder Quadrate hineinritzen. Ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Den Seitan-Braten Wellington mit gebackenen Rosmarin-Kartoffeln und einer dunklen Sauce servieren.

Tipp

Die Antwort auf einen Klassiker der englischen Weihnachtsküche: das „Filet Wellington“, hier mit selbst gemachtem Seitan neu interpretiert. Das Rezept mag zwar etwas aufwendig sein, aber das Ergebnis ist sensationell!

Bereiten Sie den Seitan-Braten Wellington am Vorabend zu und bewahren Sie ihn in der Miso Suppe im Kühlschrank auf. So schmeckt er noch besser und Sie müssen am Festtag nicht so viel Zeit fürs Kochen einplanen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 5 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Seitan-Braten Wellington

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche