Königinpastetchen mit Esskastanien und Räuchertofu

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 500 g Bio-Blätterteig (vegan)
  • Sojamilch (zum Bestreichen)
  • 2 Stk. Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl (nativ)
  • 200 g Esskastanien (gegart und geschält, fertig oder selbst zubereitet)
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 EL Steinpilze (getrocknet, nicht eingeweicht, klein geschnitten)
  • 5 EL Sojaschlagobers
  • 1 EL Schnittlauch (frisch, fein geschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)
  • Kräuter (frisch, zum Garnieren)

Für die Königinpastetchen mit Esskastanien und Räuchertofu den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Hälfte des Blätterteigs dünn auf Backpapier ausrollen (ca. 40 × 24 cm) und mit einem runden Ausstecher (7,5 cm Durchmesser) zwölf Scheiben ausstechen.

Mit einem kleineren Ausstecher aus sechs der Scheiben je eine kleinere Scheibe ausstechen, sodass dabei sechs Ringe entstehen. Die Ringe auf die größeren Scheiben legen (sie bilden später die Ränder der Pasteten).

Mit einem Messerrücken ein Karomuster in die Pastetenböden ritzen und die Ränder rundherum leicht einschneiden, um sie mit den Böden zu verbinden (siehe Bild). Auf die kleinen Teigscheiben ebenfalls ein Karomuster einritzen.

Dasselbe mit der zweiten Hälfte Blätterteig wiederholen, sodass insgesamt zwölf Pasteten entstehen. Mit Sojamilch bestreichen und auf der mittleren Schiene im Ofen 15 Minuten goldbraun backen.

Schalotten und Knoblauch hacken und in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten. Esskastanien und Räuchertofu grob hacken und einige Minuten mitbraten.

Steinpilze, Sojaschlagobers und Schnittlauch dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere zwei bis drei Minuten dünsten. In die Pasteten füllen und je eine kleine Teigscheibe als Deckel daraufsetzen.

Die Königinpastetchen mit Esskastanien und Räuchertofu nach Geschmack mit frischen Kräutern garnieren und warm servieren.

Tipp

Königinpastetchen sind ein echter Klassiker, aber inzwischen fast in Vergessenheit geraten. Dabei lassen sich die appetitlich gefüllten Häppchen wunderbar modernisieren: als vegane Vorspeise mit Weihnachtsaromen von Esskastanien, Steinpilzen und Räuchertofu.

Für eine erweiterte Vorspeise oder ein leichtes Hauptgericht zu den Königinpastetchen mit Esskastanien und Räuchertofu einfach eine Champignon- oder Weißweinsauce und einen Blattsalat dazu reichen.

Eine Frage an unsere User: 
Womit lassen sich diese Pastetchen Ihrer Meinung nach noch verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
24 18 13

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare13

Königinpastetchen mit Esskastanien und Räuchertofu

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 27.12.2016 um 22:30 Uhr

    Überlegung: Ricotta statt Räuchertofu oder Jungzwiebelgrün statt Schnittlauch.

    Antworten
  2. kochhexe191
    kochhexe191 kommentierte am 07.01.2017 um 22:29 Uhr

    mit Chili

    Antworten
  3. habibti
    habibti kommentierte am 04.01.2017 um 18:28 Uhr

    Schafkäse statt Tofu

    Antworten
  4. willwe
    willwe kommentierte am 04.01.2017 um 13:55 Uhr

    räucherchilie

    Antworten
  5. grube
    grube kommentierte am 03.01.2017 um 21:16 Uhr

    Mit Tomaten

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche