Pfannengemüse der Saison

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Rote Paprika (entkernt)
  • 125 g Zucchini
  • 125 g Karfiol
  • 125 g Bohnen
  • 3 EL Pflanzenöl
  • etwas Ingwer (in feine Scheiben geschnitten)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • Chinesische klare Suppe oder evtl. Wasser
  • 1 EL Sojasauce (hell)
  • 1 Stamperl Sesamöl

Für das Pfannengemüse der Saison den roten Paprika mit einem scharfen Messer oder einem Küchenbeil in kleine Quadrate schneiden.

Die Zucchini in schmale Scheibchen schneiden. Den Karfiol reinigen und in Rosen teilen. Dicke Stielteile entfernen. Das Gemüse in gleiche Größen und Formen schneiden, damit es gleichzeitig gar wird.

Die Bohnenschoten reinigen und dann halbieren.

Das Pflanzenöl in einem Wok beziehungsweise einer großen Pfanne erhitzen.

Das geputzte Gemüse in den Wok geben und gemeinsam mit dem Ingwer 2 Minuten anbraten.

Das Salz sowie den Zucker in den Wok, beziehungsweise die Bratpfanne geben und weitere 1 bis 2 Minuten anbraten. Etwas klare Suppe dazugeben, wenn das Gemüse zu trocken erscheint, aber Flüssigkeit zufügen, wenn unbedingt nötig.

Die helle Sojasauce sowie das Sesamöl untermengen und gut schwenken, damit das Gemüse davon überzogen wird.

Das Pfannengemüse der Saison auf einen vorgewärmten Servierteller geben und auf der Stelle zu Tisch bringen.

 

Tipp

Wählen Sie saisonale Gemüsesorten für eine abwechslungsreiche und nachhaltige Ernährung aus.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 4 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Pfannengemüse der Saison

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 19.03.2016 um 10:55 Uhr

    Ggf etwas Blattkoriander final dazu.

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 01.02.2016 um 10:28 Uhr

    passt acuh gut als Beilage zu gegrillten Fleisch

    Antworten
  3. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 03.08.2015 um 20:34 Uhr

    Sehr gut.

    Antworten
  4. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 10.06.2015 um 10:28 Uhr

    Aber als Bohnenrezept würde ich es nicht bezeichnen...

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 03.07.2015 um 11:54 Uhr

      Liebe Krokoträne, Sie haben vollkommen recht. Bei dem Rezept handelt es sich nicht um ein reines Bohnenrezept. Wir haben diese Aussage korrigiert. Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche