Minipavlovas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 150 ml Abtropfwasser (von Glas oder Dose Kichererbsen)
  • 1/2 TL Guarkernmehl
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Vanilleschotenabrieb (oder 1 Päckchen Vanillezucker)
  • 150 g Staubzucker
  • Schlagcreme (vegane)
  • Früchte (nach Geschmack)

Für die Minipavlovas das Backrohr auf 130 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Kichererbsenwasser mit dem Mixer schaumig schlagen, dabei langsam das Guarkernmehl, die Speisestärke und den Vanilleschotenabrieb einrieseln lassen.

Weiter mixen und den Zitronensaft dazu geben, dann langsam den Zucker einrieseln lassen. So lange weiter mixen, bis ein cremiger, fester Schnee entstanden ist, insgesamt 5-7 Minuten.

Aus der Masse auf einem Backpapier 8 dicke Kreise formen. Sie sollten etwa 10 cm Durchmesser haben und am Rand etwas höher als in der Mitte sein. Ca. 60 Minuten backen und im Rohr auskühlen lassen.

Die Mulde der ausgekühlten Böden mit Schlagcreme füllen und diese mit beliebigen Früchten belegen

Tipp

Statt Minipavlovas kann man aus der Zutatenmenge auch nur einen Kreis formen und eine große Pavlova daraus machen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare6

Minipavlovas

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 27.02.2016 um 20:01 Uhr

    Gibt es eine Alternative zum Abtropfwasser von Kichererbsen? Ich vertrage keine Hülsenfrüchte, außerdem finde ich Abtropfwasser ziemlich ekelhaft. Ansonsten klingt das Rezept wirklich gut - ich liebe Pavlova!

    Antworten
    • Specht62
      Specht62 kommentierte am 27.02.2016 um 23:01 Uhr

      Das Abtropfwasser ist die Alternative. Mir ist nichts anderes bekannt mit dem man Eiklar ersetzen kann. Aber die Pavlova aus Kichererbsenabtropfwasser schmeckt so wie das Original.

      Antworten
  2. ressl
    ressl kommentierte am 18.12.2015 um 06:28 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. kstreit
    kstreit kommentierte am 06.09.2015 um 23:47 Uhr

    Warum braucht man dazu das Abtropfwasser von Kichererbsen? Hat das einen bestimmten Grund? Sorry habe gerade gedacht, dass das ein veganes Rezept ist. Hab mir also die Antwort gleich selber gegeben.

    Antworten
  4. BiPe
    BiPe kommentierte am 19.07.2015 um 20:57 Uhr

    Aufwendig aber ein Traum.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche