Rezepte, Tipps & Tricks

Kochen und backen für die perfekte Gartenparty

Die warme Jahreszeit lädt wieder zum Verweilen im Grünen ein. Man kann endlich den eigenen Garten für ein ausgiebiges Essen mit Freunden nutzen. Doch was isst und trinkt man zu einer Gartenparty? Auf ein kühles Bier oder ein Glas Rotwein will dabei wohl keiner der Erwachsenen verzichten. Aber auch kühle Fruchtsäfte sind bei einer solchen Gelegenheit nicht nur für Kinder der Renner.

Es gibt noch viele weitere Anregungen mit denen Ihre Gartenparty in jedem Fall gelingt.


1. Resteverwertung
Da Sie in Ihrem Garten vielleicht nicht die Möglichkeit haben, ausgiebig zu kochen und zu backen, bereiten Sie ein paar Sachen vor und zaubern Sie aus übrig gebliebenen Nudeln tolle Salate oder Aufläufe für Ihre Gartenparty. Der Klassiker unter den Gerichten einer solchen Feier ist wohl der Nudelsalat. Wahlweise kann dieser mit einer leckeren Soße und etwa Käse serviert werden. Durchforsten Sie all ihre übrig geblieben Lebensmittel und schauen Sie nach verwertbarem „Material“.

2. Paradeisersalat
Nicht nur auf einer Gartenparty gibt es nichts Erfrischenderes als einen mit Feta überbackenen Paradeisersalat. Der Paradeiser ist ohnehin das Sommergemüse schlechthin. Auch Drinks, wie die Bloody Mary, können daraus  schnell gezaubert werden. Großer Beliebtheit erfreuen sich ebenfalls mit Paradeiser und Mozzarella besetzte Schaschlikspieße. Dazu können Sie wahlweise Rucolasalat oder eine andere Beilage Ihrer Wahl reichen. Auch gefüllte Paradeiser sind eine schmackhafte Variante dieses vielseitig einsetzbaren Nachtschattengewächses.

3. Erdäpfelsalat
Ein ebenfalls immer beliebter Evergreen auf einer Gartenparty ist der Erdäpfelsalat. Dazu müssen sie nur ein paar gekochte Erdäpfeln vorbereiten und mit Zutaten Ihrer Wahl verfeinern. Das können Zwiebeln, Äpfel, Wurst, Paprika und viele andere schmackhafte Lebensmittel sein. Wichtig ist, dass Sie die Erdäpfel schon am Vortag vorkochen, damit der Salat noch ziehen kann. Sie können restliche Erdäpfeln auch für eine schmackhafte und erfrischende kalte Suppe verwenden.

4. Gefülltes Fladenbrot
Mit wenig Aufwand und kaum Besteck kann ein Fladenbrot verzehrt werden. Wenn Sie dieses nicht selbst herstellen wollen, gibt es die Teigrollen auch abgepackt im Supermarkt Ihres Vertrauens zu kaufen. Für das Innere der Teigrolle können Sie dann wieder Reste verwerten, die am Vortag übrig geblieben sind. Bereiten Sie einfach eine kleine Auswahl an Füllungen vor. Auch hier können wieder Paradeiser, Mozzarella und Zwiebeln zum Einsatz kommen. Die Liste der möglichen Zutaten ließe sich beliebig lange fortsetzen.

5. Eistee mit und ohne Schuss
Auf einer Gartenparty gibt es nichts Besseres als eine kühle Erfrischung. Hierfür können Sie herkömmlichen Tee vorkochen, abkühlen lassen und im Anschluss mit einem Schuss Rum versehen. Schon haben Sie eine coole Drink-Variante. Die Kinder können den Tee einfach pur als Erfrischung genießen.

6. Steaks aus dem Backofen
Bereiten Sie ein paar Steaks vor, indem Sie diese mit Pfeffer und Salz würzen und mit Senf bestreichen. Lassen Sie diese auf einem Backblech für 4 bis 5 Stunden ruhen. Anschließend können Sie noch Zwiebeln und Bauchspeck auf die Oberseite der Steaks legen. Zum Abschluss mit Alufolie abgedecken und für 90 Minuten im 180° heißen Heißluftherd backen. Eine tolle Alternative zum gegrillten Steak, vor allem, wenn niemand beim heißen Griller stehen will.

7. Gulasch und Suppen
Wenn Sie nicht mit vielen Beilagen hantieren wollen, ist eine deftige Suppe oder ein würziges Gulasch genau das Richtige für Ihre Gartenparty. Kesselgulasch können Sie beispielsweise ganz leicht selber machen und draußen über einem Feuer warm halten. Da kommt doch gleich so etwas wie Camping-Idylle auf. Jedoch sollte das Rindfleisch und alle zugehörigen Zutaten am Tag vor der Gartenparty vorbereitet und gekocht werden. Auch leichtere Suppen können Sie Ihren Gästen im Laufe des Abends immer wieder anbieten.

8. Bowlen
Dieses Getränk hat den Vorteil, dass sie nicht die ganze Gartenparty über warm gehalten werden muss. Sie müssen hierfür nur wieder etwas Vorbereitungszeit einkalkulieren und ihre Mischung für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Varianten gibt es für dieses erfrischende Getränk viele: Erdbeer-Amaretto-Bowle, Pfirsich-Wodka-Bowle oder Bowle mit Pudding. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und ihre Gäste werden die ganze Gartenparty über etwas von der kühlen Erfrischung haben! Besorgen Sie genügend Eis, um die Bowle den ganzen Abend kühl zu halten.

9. Gefüllte Avocados
Avocados sind sehr günstig und ein exotischer Hingucker auf jeder Gartenparty. Höhlen Sie die Avocados aus, füllen Sie diese nach Wahl mit dem Fruchtfleisch diverser Früchte oder einer anderen Zutat Ihrer Wahl. Die Bandbreite reicht von süß bis herzhaft. Auch dass Innere der Avocado ist als Aufstrich nutzbar und kann mit Öl und Brot als Beilage zu Suppen oder Ähnlichem serviert werden.

10. Selbstgemachte Muffins
Für die Kreation eigener Muffins müssen Sie die klassischen Zutaten Butter, Milch, Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und Zimt im Hause haben. Vermischen Sie diese Komponenten und geben Sie das Ganze in eine spezielle 12er-Muffinform. Diese können Sie auch in Supermärkten günstig erwerben. In die Förmchen können Sie nun noch gewünschte Zutaten, wie Heidelbeeren oder Joghurt für einen spezielleren Geschmack hinein geben. Anschließend kommt das ganze für eine halbe Stunde in den 180° C heißen Umluftherd. Verfeinern Sie nach Belieben!

Autor: ichkoche.at

Kommentare9

Kochen und backen für die perfekte Gartenparty

  1. ariany
    ariany kommentierte am 22.06.2015 um 15:59 Uhr

    die Steaks sollen wirklich 90 Min. bei 180 Gard in den Backofen ?

    Antworten
  2. Zuckerkatze
    Zuckerkatze kommentierte am 02.04.2015 um 11:41 Uhr

    super tipps -danke

    Antworten
  3. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 23.03.2015 um 14:22 Uhr

    tolle Tipps!

    Antworten
  4. Pixelsue
    Pixelsue kommentierte am 11.10.2014 um 07:55 Uhr

    notiert :)

    Antworten
  5. arteco
    arteco kommentierte am 19.07.2014 um 09:19 Uhr

    Ergänzend wären noch die vielen kalten Suppen (kalte Gurkensuppe, Melonensuppe, Gazpacco etc.) zu erwähnen, die sich alle sehr gut vorbereiten lassen und immer großen Anklang finden.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login