Kürbisrisotto mit Kürbiskrokant

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 360 g Risottoreis
  • ca. 1 kg Kürbis (z. B. Hokkaido)
  • Olivenöl
  • 20 g kalte Butter
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1/4 l Weißwein
  • ca. 1,5 l Gemüsesuppe (oder Hühnersuppe)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • ca. 100 g Parmesan (gerieben)
  • 1 Prise Muskatnuss (aus der Mühle)
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 2 EL Zucker (Kristall- oder Rohrzucker)
  • nach Belieben Steirerkraft Kürbiskernöl (kaltgepresst)
Sponsored by Steirerkraft

Für das Kürbisrisotto mit Kürbiskrokant den Kürbis schälen (wenn Hokkaido, nicht notwendig) und entkernen.

Das Kürbisfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen, Zwiebelwürfel andünsten, Risottoreis zufügen und durchrühren, bis alles schön glasig ist.

Mit Weißwein ablöschen und ca. 3/4 des Kürbisses untermischen. Mit ein wenig Suppe aufgießen und immer wieder umrühren (laufender Vorgang).

In der Zwischenzeit den restlichen Kürbis in Olivenöl anbraten, der Kürbis soll aber nicht zu weich werden. Die gebräunten Kürbiswürfel beiseite stellen.

Für das Kürbiskernkrokant die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann den Zucker darüber streuen und schmelzen lassen.

Verrühren, so dass die Kerne rundherum mit Zucker überzogen sind und zum Abkühlen auf Backpapier geben. Sobald die Kerne und der Zucker abgekühlt sind, mit einem Messer grob hacken.

Einige Minuten vor dem Ende der Garzeit (ca. 35 Minuten) den angebratenen Kürbis, den Parmesan und die kalte Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Das Kürbisrisotto mit Kürbiskrokant und Kürbiskernöl anrichten und genießen.

Tipp

Weintipp zum Kürbisrisotto mit Kürbiskrokant: Grüner Veltliner aus dem Kamptal.

Beilagentipp: Blattsalate mit Kürbiskernöl

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
35 34 9

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare9

Kürbisrisotto mit Kürbiskrokant

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 30.10.2016 um 12:52 Uhr

    Ich verstehe die meisten Kommentare hier bei "ichkoche.at" immer weniger! Das ist zum großen Teil überflüssiges Geschreibsel: lecker, toll, sehr lecker, gut, usw. usw. Kann denn niemand mehr einen halbwegs guten Kommentar dazu abgeben wie so ein Gericht geschmeckt hat bzw. ob man es verfeinern kann? Sind wirklich alle nur mehr geil auf die Werbegeschenke?

    Antworten
  2. cp611
    cp611 kommentierte am 30.10.2016 um 22:45 Uhr

    Wein geht für mich so gar nicht, alternativ eine Gemüsesuppe ist aber definitiv klasse

    Antworten
  3. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 30.10.2016 um 18:53 Uhr

    Wenn man etwas Curcuma dazu gibt, bekommt das Risotto eine wunderbare gelbe Farbe - man hat die Sonne auf dem Teller, was im Herbst manchmal sehr wichtig ist!

    Antworten
    • aerobic01
      aerobic01 kommentierte am 31.10.2016 um 18:20 Uhr

      stimme dir zu, bravo das du dich gemeldet hast

      Antworten
  4. Esrana
    Esrana kommentierte am 06.10.2015 um 23:43 Uhr

    Toll

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche