Stars and Stripes Cake

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 20

Für den Kuchenboden:

  • 350 g Kekse (oder Zwieback, Cornflakes oder Haferflocken oder gemischt)
  • 200 g Nutella (oder Butter)

Für die Masse:

  • 3 Pkg. Topfen (oder Schichtkäse, gut abgetropft)
  • 200 g Puderzucker (oder Kristallzucker)
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 2 Pkg. Vanillezucker (oder 2 gehäufte TL)
  • 400 ml Schlagobers (geschlagen)
  • 2 TL AgarAgar
  • 200 ml Milch

Für die Stripes:

Für die Stars:

  • 200 ml Schlagobers (geschlagen)

Für die Stars and Stripes Cake zunächst zerdrückte Kekse, Zwieback, Haferflocken oder Cornflakes in eine Schüssel raspeln. Nutella/Butter untermischen und in die Mikrowelle geben. Bei 600 Watt ca. 2 Minuten warm werden lassen. Nicht kochen! Aus der Mikrowelle herausnehmen und vermengen. Die Masse auf den Boden der Backform verteilen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben, damit die Masse schön fest wird.

Den Topfen mit dem Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale, dem Zitronensaft und dem Vanillezucker in der Küchenmaschine verrühren.

Den Schlagobers auf höchster Stufe steif schlagen und beiseite stellen. AgarAgar mit einem Teil der Topfenmasse (2-3 EL) und 200 ml Milch verrühren, und 2 Minuten kochen (Vorsicht! Die Masse ist klebrig und hinterlässt böse Brandspuren auf ungeschützten Unterarmen.).

Diese Masse zügig in die Topfenmasse geben und verrühren. Mit der Fingerprobe lässt sich prüfen, ob die Masse auch nicht zu heiß ist, weil jetzt die Sahne untergehoben wird. Ist die Masse zu heiß – schmilzt die Sahne!

Jetzt die Backform mit dem erkalteten Keksteig aus dem Kühlschrank nehmen und die Topfencreme auf dem Boden verteilen und glattstreichen. Nun kommt der Kuchen wieder in den Kühlschrank für ca. 3 Stunden – damit er schön fest wird.

In der Zwischenzeit bereiten wir die Garnitur vor: Die ,Stars’ und ‚Stripes’. Wir gießen die Kirschen und die Heidelbeeren auf ein Sieb und lassen sie abtropfen. Für die Fahne braucht man 7 Streifen in Kirsch-Rot und ein Feld in Heidelbeer-Blau. Die Längen und Breiten muß man sich im Verhältnis zu seiner Backform errechnen. Die Breite des ‚Stars’-Feldes ist 2/5, die der Stripes 3/5 der Breite. Für die Formen habe ich mir Alufolie zu kleinen Kästen gefaltet.

Den Kirschsaft in einen Topf gießen und auf einen halben Liter ergänzen, den Tortenguss einrühren, aufkochen und in den vorbereiteten großen Kasten gießen. Mit dem Blaubeersaft genauso verfahren und in den kleinen Kasten gießen. Beides abkühlen lassen und dann für 20 Minuten in den Kühlschrank. Nach dem Erstarren werden beide Platten in Form geschnitten und auf den Kuchen gelegt.

Für die ,Stars' das Schlagobers schnittfest schlagen, in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und 50 kleine Sterne in das kleine blaue Feld spritzen. In die erste bis fünfte Reihe werden 6 Sterne und dazwischen jeweils 5 Sterne gespritzt. Am Ende sollte die Stars and Stripes Cake dann aussehen wie auf dem Bild.

Tipp

Wir haben zum Anlass der Heimkehr eines Austauschschülers diese Stars and Stripes Cake hergestellt. Die amerikanischen Foren, in denen ich nach einem Rezept suchte, brachten nur das übliche Fastfood zum Vorschein. Auch eine Nachfrage in einem sehr bekannten Forum - ähnlich diesem hier - brachte eher Verdruss als Hilfe. So entschied ich mich dazu, etwas eigenes zu kreieren. Viel Spaß beim Nachbasteln! Vorlagen für die Anordnung der Stars und Stripes gibt es z.B. bei Wikipedia unter "Flagge der Vereinigten Staaten".

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare6

Stars and Stripes Cake

  1. thereslok
    thereslok kommentierte am 14.10.2015 um 18:01 Uhr

    tolle Torte

    Antworten
  2. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 01.08.2015 um 08:04 Uhr

    schmeckt

    Antworten
  3. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 08.07.2015 um 16:50 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Zuckerkatze
    Zuckerkatze kommentierte am 02.04.2015 um 11:55 Uhr

    wow der sieht super aus - auf solch eine idee wär ich nie gekommen, egal ob AMI oda ÖSI-Flagge :D

    Antworten
  5. sarnig
    sarnig kommentierte am 12.03.2015 um 07:44 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche