Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Scheiben Ziegenkäse (von einer Ziegenkäserolle)
  • 100 g Schwarzbrot
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz (grob)
  • 1/2 TL Honig
  • 3 Rote Rüben (mittelgroß)
  • 1 kleiner Bund Estragon

Für die Salat-Marinade:

  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse die roten Rüben schälen und in feine Scheiben schälen oder hobeln. Mit einem halben TL Salz und Zucker vermischen und ca. 30 Minuten lang marinieren lassen.

Das Brot fein hacken oder in einer Küchenmaschine fein mahlen. Danach mit dem Honig und Olivenöl vermischen. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Käse auf ein Backblech legen und mit dem Brot bestreuen.

Den Käse im Ofen bei 160 °C ca. 3 Minuten lang erwärmen. Zwischenzeitlich den Salat marinieren. Dazu die restlichen Zutaten unter die roten Rüben mischen und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Auf einem Teller die roten Rüben anrichten und darauf den Käse setzen. Den Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse mit frischem Estragon garnieren.

Mehr Tipps & Tricks rund um Rote Rüben gibt's in diesem Video.

Tipp

Noch feiner schmeckt der Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse wenn Sie einen der 3 EL Olivenöl durch ein feines Nussöl ersetzen. Das gibt diesem Salat eine nussig aromatische Note.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte dieser Salat noch verfeinert werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
31 22 3

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare55

Rote Rüben Salat mit lauwarmem Ziegenkäse

  1. Linda Gutzelnig
    Linda Gutzelnig kommentierte am 25.01.2016 um 10:24 Uhr

    Werden die Rhonen hier einfach roh verarbeitet und dann durch das Einsalzen weich oder sind fertig gekochte, bereits abgekühlte gemeint? Ich liebe Rhonen, hab sie aber wegen der Patzerei bisher immer nur fertig im Glas gekauft.

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 26.01.2016 um 14:57 Uhr

      Liebe Linda Gutzelnig, danke für die Frage. Die Roten Rüben werden in diesem Rezept roh verarbeitet. Dadurch dass sie sehr fein aufgeschnitten werden, sind die Scheiben nicht allzu hart. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. silberklee
    silberklee kommentierte am 11.02.2017 um 00:14 Uhr

    mit Sonnenblumenkernen oder kürbiskernen

    Antworten
  3. küchenschabe
    küchenschabe kommentierte am 26.01.2017 um 20:47 Uhr

    Ich habe dieses Rezept mit Pistazienöl (von La Tourangelle) gemacht - schmeckt herrlich.

    Antworten
  4. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 25.01.2017 um 06:34 Uhr

    Schmeckt ausgezeichnet. Eignet sich wunderbar als Vorspeise. Nussöl unbedingt, sehr guter Tipp. Die Menge des Schwarzbrotes ist zu hoch bemessen, das nächste Mal werden wir das Rezept mit der Hälfte (50g) versuchen und das Brot vorweg in Croutons schneiden, in der Pfanne rösten und dann mahlen.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche