Rindsschnitzerl mit Spiralnudeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

Portionen: 6

  • 500-600 g Spiralennudeln (bunt oder weiß)
  • 6 Stück Rindfleisch zum Kurzdünsten ((Rostbraten, Steak oder Beiried))
  • Mehl (glatt, zum Wenden)
  • 300 ml Rindsuppe
  • 3 Stück Karotten
  • 1 Stück Zucchini (groß)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Öl (und Butter zum Braten)
  • Olivenöl (für die Nudeln)

Für die schnellen Rindsschnitzerln in einem großen Topf ausreichend Salzwasser aufkochen und die Spiralnudeln darin bissfest kochen.

Währenddessen die Karotten schälen und in feine Streifen schneiden, die Zucchini ungeschält in ebenso große Streifen schneiden. In einem Topf etwas Butter schmelzen und das Gemüse darin anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit 180 ml Rindsuppe aufgießen und das Gemüse ziehen lassen, bis es bissfest ist. Dann vom Herd nehmen.

Die Rindsschnitzel sanft flach klopfen. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit Senf beidseitig bestreichen. Danach leicht in Mehl wenden. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch auf beiden Seiten kurz braten. Herausnehmen und warm stellen.

Das Fett abgießen und den Bratrückstand mit der restlichen Rindsuppe aufgießen. Kurz aufkochen und dann den Saft durch ein Sieb seihen.

Die mittlerweile gekochten Nudeln abgießen, etwas Olivenöl darüber träufeln. Auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Die schnellen Rindsschnitzerln dazulegen, Gemüse auf das Fleisch geben und mit der Sauce übergießen.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare11

Rindsschnitzerl mit Spiralnudeln

  1. Gast kommentierte am 01.05.2009 um 11:24 Uhr

    die beiried ist kein rindschnitzerl, sondern gehört zur steaksorte.

    Antworten
  2. Gast kommentierte am 17.08.2009 um 21:03 Uhr

    Trotzdem ist die Beiried am besten geeignet, weil es sehr weich wird beim dünsten, man kann aber auch einen anderes Stück vom Rind verwenden. Beim koch muß man flexibel sein.

    Antworten
  3. danabee
    danabee kommentierte am 09.11.2011 um 11:44 Uhr

    vom fleisch dünsten steht aber in der zubereitungsliste nichts.. und wenn man's so macht wie angegeben bleibt das fleisch total hart und ist nicht essbar. und bei dem gemüse das selbe.. die zucchini is schon gatschig wenn die karotten noch nicht durch sind die brauchen ja einfach länger als die zucchini's. ansonsten ist's bestimmt gut.

    Antworten
  4. mk2906
    mk2906 kommentierte am 05.06.2012 um 17:25 Uhr

    Gebe den anderen recht, bei diesem Rezept stimmt einiges nicht....
    Und das soll aus Toni Mörwald´s Kochbuch sein ?
    Hmmm… seltsam.

    Antworten
    • Strumpfhose
      Strumpfhose kommentierte am 23.10.2014 um 14:06 Uhr

      nie und nimmer...Möhrwald macht sich doch nicht zum Affen...

      Antworten
  5. omami
    omami kommentierte am 27.10.2013 um 11:09 Uhr

    Also bleibt uns armen Nachkochenden nur, das Hirn einzuschalten und zu kochen, wie wir es gelernt haben, was ja nicht unbedingt ein Nachteil sein soll.

    Antworten
  6. Cookies
    Cookies kommentierte am 21.12.2013 um 12:22 Uhr

    Stimmt! Ich werde das Rezept als Anregung nehmen (klingt ja sehr lecker) und es nach meinen Vorstellungen zubereiten :-)

    Antworten
  7. Gnaxi
    Gnaxi kommentierte am 17.02.2014 um 12:54 Uhr

    Perfekt

    Antworten
  8. spiderling
    spiderling kommentierte am 26.04.2014 um 09:33 Uhr

    super

    Antworten
  9. MJP
    MJP kommentierte am 29.08.2014 um 11:21 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  10. linda1989
    linda1989 kommentierte am 22.12.2014 um 07:14 Uhr

    klingt lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte