Die besten Raclette Rezepte

Die besten Raclette Rezepte

Geschmolzener Käse mit einer Prise Pfeffer und einem Stückchen gerösteten Weißbrot. So muss ein klassisches Raclette schmecken. Probieren Sie aber auch interessante Varianten in Ihrem Raclette-Pfännchen aus.

Spaß mit Pfannen - Raclette

Das richtige Raclette-Werkzeug Spaß mit Pfannen - Raclette

Das Raclette, der Brutzelspaß mit Pfännchen und Platte, stammt aus der Schweiz. Den Namen hat es von dem schmelzenden Käse, der oft Raclette genannt wird. Was braucht man also für ein Raclette?

Mehr
Suchen Kategoriensuche

Ähnliche Themen

Umfrage

Mögen Sie Fondue & Raclette?

*Mehrfachantworten möglich

Kochen am Tisch – Raclette Rezepte

 

Auch wenn unser heutiges Raclette nur noch wenig mit dem Schweizer Original gemein hat, ist es seit einigen Jahren eines der beliebtesten Formen des gemeinsamen Essens. Mit Gemütlichkeit und Muße sitzt man zusammen und wartet darauf, dass man sein gerade unter den Grill geschobenes Pfännchen mit seinem köstlichen Potpourrie an mit Käse überbackenem auf den Teller fließen lassen und endlich genießen kann. Man schaut sich die Ideen seiner Raclette-Partner ab und lässt sich dabei für sein nächstes Pfännchen inspirieren. Dazu brutzelt auf dem Grill Fleisch, Fisch oder Gemüsescheiben und machen den kulinarischen Genuss perfekt. Mit selbst gemachten Saucen und Chutneys peppt man sein jeweils immer individuelles Raclettegericht noch zusätzlich auf. Wichtig bei einem Raclette ist auf jeden fall genug Käse zur Verfügung zu haben. Normalerweise gibt es dafür einen speziellen Raclettekäse. Mittlerweile haben sich aber auch andere Sorten etabliert. Frei nach dem Motto, Hauptsache Käse, ist dabei den eigenwilligen Kreationen keine Grenze mehr gesetzt.

Gemüse sollte, sofern es nicht weich ist, vorher kurz blanchiert werden. Ansonsten ist klein geschnittenes Gemüse aller Art optimal für den Grill und auch zum Überbacken im Pfännchen.

Wer es einmal mit Obst probiert, sollte feinsäuerliches Obst, wie Äpfel, Birnen, Zwetschken, Marillen, Feigen, Mango oder Papaya verwenden. Sie ergänzen sich wunderbar mit Käse.

Fleisch, das im Raclettegrill überbacken wird, sollte vorher etwas gegart oder sehr klein geschnitten werden. Wer möchte, mariniert es davor. Das macht es besonders zart.

Fisch eignet sich besonders gut für ein Raclette, da das Fischfleisch schnell gar ist. Vor allem Fischfilets sind dabei ideal oder auch Shrimps. Natürlich dürfen Kartoffeln ebenso wenig als Beilage fehlen. Man kocht und schält sie am besten vorher und stellt sie in einer Schüssel mit einem Tuch abgedeckt auf den Tisch. Auch Salate, selbst zubereitete Raclettesaucen, wie Chutneys und Dips sind eine erfrischende Ergänzung und lässt die Speisen etwas leichter wirken. Zumindest wenn es keine dicken Mayonnaise-Dips sind. Raclette Rezepte bieten unzählige Ideen und Inspiration für das Raclette zu Hause. Vom Steirischen Erdäpfelraclette über das Ur-Raclette bis zum ganz individuellen frei erfundenen Raclette. Ein Raclette-Abend ist immer eine nette Idee. Nicht nur zu Weihnachten oder Silvester, sondern auch für einen netten einfachen geselligen Abend mit Familie oder Freunden.