Osterzopf mit Ei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Mehl (glatt)
  • 100 ml Milch
  • 20 g Germ
  • 45 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Stk. Ei (nur Eidotter)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschale (abgerieben von einer unbehandelten Zitrone)
  • 1 EL Rum
  • 1 Stk. Ei (hart gekocht, nach Belieben gefärbt)

Für den Osterzopf mit Ei den Germteig zubereiten. Um die Triebfähigkeit der Germ optimal zu nutzen, die Milch lauwarm erhitzen. So werden die Germbakterien nicht beschädigt. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte  eine Mulde bilden, in diese die Germ hineinbröseln und die lauwarme Milch dazugeben. Germ mit der Milch verrühren und etwas Mehl vom Rand der Mulde dazu mischen, sodass ein weicher Vorteig entsteht. Mit ein wenig Mehl zustauben. Zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen, bis das Dampfl gegangen ist (es zeigen sich starke Sprünge an der bemehlten Oberfläche).

Die Butter leicht erwärmen und mit Zucker, Eidotter, Vanillezucker, Salz und abgeriebener Zitronenschale verrühren. Dem reifen Dampfl die Butter-Zucker-Ei-Mischung beigeben und gut verkneten. Zugedeckt an einen warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in zwei gleich grosse Stücke teilen und zu Teigsträngen von ca. 40 cm formen. Diese dann kreuzförmig übereinander legen, wobei die beiden oberen Enden näher beieinander liegen sollen.
In diesen Zwischenraum das Ei einlegen und die Teigstränge rund um das Ei zusammenschlingen.
Die zwei unteren Stränge striezelartig weiter flechten.

Eidotter und Milch gut miteinander verquirlen. Den Osterzopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und zugedeckt etwa 20 Minuten rasten lassen. Mit Eidotter-Milch-Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Den Osterzopf mit Ei im auf 180°C vorgeheizten Backrohr ca. 25 Minuten backen.

Tipp

Mit bunten Ostereiern sieht der Osterzopf mit Ei besonders hübsch aus.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 4 0

Kommentare18

Osterzopf mit Ei

  1. Menekse Yücel
    Menekse Yücel kommentierte am 25.10.2016 um 17:14 Uhr

    kann man etwas anderes anstatt rum verwenden oder kann man es überhaubt auslassen?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 27.10.2016 um 11:21 Uhr

      Liebe Menekse Yücel, Sie können den Rum natürlich auch weglassen. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. habibti
    habibti kommentierte am 27.03.2016 um 22:05 Uhr

    ich gebe etwas Safran in den Teig

    Antworten
  3. isabella88
    isabella88 kommentierte am 22.03.2016 um 18:09 Uhr

    Germbakterien??? Vielleicht kann man den Text ja korrigieren und dieses Phantasiewort durch "Hefen" ersetzen :)

    Antworten
  4. theresia feldbaumer
    theresia feldbaumer kommentierte am 05.12.2015 um 18:58 Uhr

    gut!!!!!!!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche