Maronischmarren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 100 g Maroni (fertig geschält und gekocht)
  • 120 g Mehl (glatt)
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stk. Eier (Eiklar und Dotter trennen)
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Zucker (für den Eischnee)
  • 2 EL Butter
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
  • Vanillezucker (zum Bestreuen)

Für den Maronischmarren die gekochten Maroni in kleine Stücke schneiden. Mehl, Salz und Milch verrühren. Die Eier trennen.

Eidotter gut verquirlen und unter das Mehl-Milch-Gemisch rühren. 
So ergibt sich ein dickflüssiger Teig, den man nun einige Zeit stehen lässt.

In der Zwischenzeit das Eiweiß anschlagen. Sobald es sich weiß verfärbt, nach und nach den Zucker beigeben und alles zu steifem Schnee schlagen.

Einige Löffel Eischnee gut in den Teig einrühren. Danach den Rest vorsichtig untermengen.

In einer großen Pfanne die Butter schmelzen lassen, den Teig einfüllen, die Maroni darauf verteilen und zugedeckt, bei mittlerer Hitze goldbraun backen lassen. Danach den Teig wenden (das geht leichter, wenn man ihn vorher ein, zwei Mal teilt) und wiederum goldbraun anbacken.

Zum Abschluss den Maronischmarren mit zwei Gabeln oder einer Kuchenschaufel in einzelne, grobe Stücke zerreissen und mit Staubzucker und Vanillezucker bestreuen.

Dazu passt sehr gut Apfelmus.

 

 

Tipp

Der Maronischmarren kann auch im Backrohr zubereitet werden. Dazu den Teig in eine ofenfeste Form oder Pfanne geben und bei 180°C ca. 35 Minuten backen.

Rosinenliebhaber können natürlich auch Rosinen in den Schmarren mischen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
26 10 1

Kommentare50

Maronischmarren

  1. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 10.01.2016 um 18:46 Uhr

    Das Rezept haben wir nach Weihnachten probiert...Ein Geschmackstraum.... durch die Maroni ein vollkommener Geschmack

    Antworten
  2. KarinD
    KarinD kommentierte am 13.12.2015 um 13:44 Uhr

    sehr köstlich

    Antworten
  3. mona0649
    mona0649 kommentierte am 10.12.2015 um 23:31 Uhr

    hört sich sehr lecker an

    Antworten
  4. PippoHandl
    PippoHandl kommentierte am 08.12.2015 um 20:12 Uhr

    unglaublich lecker

    Antworten
  5. barnas
    barnas kommentierte am 28.11.2015 um 14:13 Uhr

    super

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche