Hasenrückenfilet im Speckhemd mit Nockerln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Stück Hasenrücken (ausgelöst. 4 Filets mit ca. 550 g)
  • 8 Scheiben Speck
  • 5 Stück Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 250 ml Wildfond (im Feinkosthandel erhältlich)
  • 125 ml Rotwein
  • 3 EL Pfefferkörner (eingelegt, grün)
  • 1 EL Thymian (fein gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter (zum Anbraten)
  • Öl (zum Anbraten)
  • 400 g Nockerl (Fertigprodukt)

VORBEREITUNG
Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
ZUBEREITUNG
Die Filets der Länge nach aufschneiden, so dass ein langer Streifen entsteht und diesen leicht klopfen. Salzen, pfeffern und zu Schnecken einrollen. Mit je 2 Speckscheiben umwickeln und mit Spagat binden. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin beidseitig rasch anbraten. Die Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt zugeben und ins heiße Backrohr stellen. Bei 180 °C etwa 8 Minuten fertig braten. Die Hasenfilets aus der Pfanne nehmen und in Alufolie gehüllt warm stellen. Den Bratrückstand mit Rotwein und Wildfond aufgießen und auf ca. 125 ml einkochen lassen. Wacholderbeeren und Lorbeerblatt entfernen, grüne Pfefferkörner beigeben und nochmals kurz aufkochen. Zuletzt mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken. Währenddessen etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, Nockerl zugeben und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die fertig gebratenen Hasenfilets auf den vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Pfeffersauce überziehen und die Nockerl dazu anrichten.

Tipp

Wenn Sie die Nockerl kurz vor dem Anrichten in der Pfanne rasch mit einem Schuss Wasser ablöschen, werden die Nockerl durch das verdampfende Wasser wunderbar heiß!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare14

Hasenrückenfilet im Speckhemd mit Nockerln

  1. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 27.10.2015 um 08:41 Uhr

    gute Idee

    Antworten
  2. susanna1987
    susanna1987 kommentierte am 05.10.2015 um 14:50 Uhr

    sehr tolles rezept

    Antworten
  3. GFB
    GFB kommentierte am 12.08.2015 um 19:16 Uhr

    Mhmm, schmeckt nach mehr.

    Antworten
  4. szb
    szb kommentierte am 27.05.2015 um 06:18 Uhr

    Das ist auch interessant

    Antworten
  5. MJP
    MJP kommentierte am 21.05.2015 um 00:09 Uhr

    Tolles Rezept!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche