Gewürzkrusten-Braten mit Erdäpfel-Kürbispüree und glacierten Balsamico-Äpfeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Gewürzkrusten-Braten:

  • 1500 g Schweine-Bauchfleisch (mit Schwarte)
  • Salz
  • 1/2 TL Kümmel (ganz)
  • 1/2 TL Piment (gemahlen)
  • 1/2 TL Pfeffer (geschrotet)
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/2 TL Rosmarin
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

Für das Erdäpfel-Kürbispüree:

Für die glacierten Balsamico-Äpfel:

  • 2-3 Äpfel
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker (braun)
  • 2 EL Balsamicoessig

Für den Gewürzkrusten-Braten mit Erdäpfel-Kürbispüree und glacierten Balsamico-Äpfeln zuerst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen Topf bzw. eine geräumige Pfanne ca. 5 cm hoch mit Wasser befüllen und dieses zum Kochen bringen. Das Fleisch mit der Schwarte nach unten darin ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Herausnehmen und gut abtrocknen. Die Schwarte mit einem scharfen Messer in regelmäßigen Abständen kreuzweise einschneiden und gut salzen.

Gewürze mischen und das Fleisch damit großzügig rundum würzen. Mit der Schwarte nach oben auf einem Backblech bzw. in einer Form mit etwas Wasser ca. 1,5 - 2 Stunden lang (Faustregel: 1 Stunde je kg Fleisch) im vorgeheizten Backofen braten. Gelegentlich mit Bratensaft übergießen.

Für das Püree die Erdäpfel schälen, vierteln und in Salzwasser weichkochen. Kürbis entkernen und in grobe Würfel schneiden. Auf einem Backblech ca. 20 - 25 Minuten unter dem Fleisch im Backofen weichschmoren lassen. Erdäpfel abseihen und mit einer Erdäpfelpresse noch heiß pressen. Kürbis ebenfalls dazu pressen und mit Schlagobers, Butter, Salz, Pfeffer und gemahlener Muskatnuss vermengen. Abschmecken und warm stellen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Einen Esslöffel Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, Zucker darin zergehen lassen und mit dem Balsamicoessig ablöschen. Nachdem der Zucker aufgelöst ist die Apfelspalten dazugeben. Einmal aufkochen lassen, beiseite stellen und zugedeckt ca. 30 Minuten ziehen lassen. Zum Abkühlen abdecken.

Gewürzkrusten-Braten in ca. 3 cm dicke Scheiben und danach in Stifte schneiden. Den Gewürzkrusten-Braten gemeinsam mit dem Erdäpfel-Kürbispüree und den glacierten Balsamico-Äpfeln servieren.

Tipp

Der Gewürzkrusten-Braten mit Erdäpfel-Kürbispüree und glacierten Balsamico-Äpfeln schmeckt auch kalt ganz hervorragend!

Eine Frage an unsere User:
Wie gelingt Ihnen eine perfekt knusprige Kruste?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
58 36 8

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare12

Gewürzkrusten-Braten mit Erdäpfel-Kürbispüree und glacierten Balsamico-Äpfeln

  1. Michael Simader
    Michael Simader kommentierte am 26.11.2016 um 22:51 Uhr

    Nur zur Info, Bauchfleisch (Krustenbraten? In Österreich? Echt?) isst man mit eigenem Saft, Rotkraut und Erdäpfelknödel alternativ könnte man Sauerkraut und Semmelknödel machen. Warum um alles in der Welt kommt hier Süßkartoffelpürree und glassierte Balsamico Äpfel auf den Teller? Das ist Bodenständige Hausmannskost und kein Schickimicki für den Teller.

    Antworten
  2. Speedy99
    Speedy99 kommentierte am 06.12.2016 um 23:27 Uhr

    Gut salzen und zum Schluß mit kaltem Wasser oder Bier übergießen.

    Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 27.11.2016 um 22:32 Uhr

    Kruste zum Schluss mit Bier bepinseln. mit

    Antworten
    • ipscfreak
      ipscfreak kommentierte am 27.11.2016 um 10:47 Uhr

      Da Bauchfleisch ja ein eher kräftig durchzogenes Stück Fleisch ist passt da das Erdäpfelpürree mit Kürbis dazu wie die Faust aufs Auge! Aber das nimmt leider in letzter Zeit immer mehr die Überhand, traditionelle Gerichte "neu zu gestalten". Und die schönste Kruste bringt immer noch Salzwasser das man kurz vor Ende der Garzeit bei hoher Oberhitze auf die Schwarte pinselt.

      Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 26.11.2016 um 22:42 Uhr

    Unbedingt gut einschneiden und zum Schluss bei hoher Hitze am besten kurz grillen!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche