Winzerbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 200 g Sauerteig (eigene Herstellung)
  • 300 g Mehl (weiß)
  • 150 ml Weinviertel-DAC (Wein)
  • 25 ml Wasser (heiß)
  • 7 g Salz
  • 250 g Katenspeckwürfel
  • 300 g Porree
  • 150 g Zwiebeln (geröstet)
  • 1 1/2 TL Koriander (getrocknet)
  • 1/2 Würfel Germ (eventuell)
Sponsored by Bierland Österreich

Für das Winzerbrot einen Sauerteig eigens herstellen. Je nach Reife des Teiges ist keine Germ nötig.

Den Sauerteig mit Salz vermischen und einige Minuten stehen lassen. Den Wein mit dem heißen Wasser mischen. Mit dem Mehl zum Sauerteig hinfügen.

Den Teig mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe 10 Minuten kneten. Den Teig 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Zwischenzeitlich den Katenspeck in eine beschichtete Pfanne ohne Fettzugabe geben.

Den Porree und die getrockneten Koriander hinzufügen und alles andünsten lassen. Röstzwiebeln, Schinken und Porree gut unter den Teig kneten.

Den Teig zu einem Brotlaib formen und ca 1 1/2 bis 2 Stunden an einen warmen Ort gehen lassen.

Zwischenzeitlich den Backofen auf 200 Grad vorwärmen und den Teig in eine leicht gefettete Form geben. Die Oberfläche leicht einritzen und in den Backofen schieben.

Dabei die ersten 10 Minuten mit viel Dampf arbeiten und danach die Backtemperatur auf 180 Grad reduzieren.

Das Winzerbrot noch ca 45 Minuten fertig backen und gut auskühlen lassen.

Tipp

Zum Winzerbrot servieren Sie am besten ein gut gekühltes Hefeweißbier und eine Käseplatte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare10

Winzerbrot

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 08.11.2015 um 13:31 Uhr

    Ein gutes Rezept das man verbessern kann. Damit der Speck, die Zwiebeln und der Porre gut im Teig vermischt werden sollte man diese Sachen sofort zum Beginn dazu geben. Also den kplt. Teig schon von Haus aus mit den Zutaten anmischen. Damit erreicht man das alle Teile im Brot gleichmäßig aufgeteilt werden.

    Antworten
  2. rickerl
    rickerl kommentierte am 17.11.2015 um 17:30 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. molenaar
    molenaar kommentierte am 08.11.2015 um 15:55 Uhr

    Bei diesem Brot werden keine harten Körner zugefügt, die noch Feuchtigkeit aufnehmen müssen. Die angegebenen Zutaten haben schon selber Feuchtigkeit. Und wie bereits geschrieben, "indirekte Teigführung ", Vorteige.

    Antworten
    • molenaar
      molenaar kommentierte am 08.11.2015 um 14:33 Uhr

      "Vorteigen" sollte es heißen .

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche