Wildschwein-Karree mit Kürbisgemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1500 g Wildschweinrücken
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • Gin
  • Wildfond
  • Thymian (frisch)

Für das Kürbisgemüse:

Für das Wildschwein-Karree mit Kürbisgemüse zunächst den Wildschweinrücken in Medaillons schneiden mit Salz, Pfeffer würzen und in heißem Öl von beiden Seiten scharf anbraten und Wacholder beigeben. Im Backrohr bei 180 °C ca. 3 Minuten fertig garen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Den Bratrückstand mit etwas Gin ablöschen und mit Wildfond auffüllen, durch ein Sieb passieren, einkochen lassen und eventuell mit etwas Butter binden. Vor dem Anrichten etwas geschlagenes Obers unterziehen.

Paprika, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, mit Rindssuppe ablöschen und mit Obers auffüllen und einkochen. Das Paprika-Zwiebel-Knoblauch-Gemisch mixen und den grob geriebenen Kürbis im Saft weichdünsten. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Essig abschmecken. Wildschwein-Karree mit Kürbisgemüse servieren.

Tipp

Das Wildschwein-Karree mit Kürbisgemüse wird durch Spicken mit Speck noch viel saftiger und so vor dem Austrocknen geschützt. Der Rücken sollte dicht unter der Oberfläche gespickt werden.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte dieses Rezept Ihrer Meinung nach noch verfeinert werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
50 27 7

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare42

Wildschwein-Karree mit Kürbisgemüse

  1. kochhexe191
    kochhexe191 kommentierte am 26.12.2016 um 22:47 Uhr

    Rotwein

    Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 24.12.2016 um 17:52 Uhr

    Rosmarin statt den Wacholderbeeren

    Antworten
  3. SandRad
    SandRad kommentierte am 21.12.2016 um 18:05 Uhr

    Ich würde in die Sauce noch etwas Rotwein geben

    Antworten
  4. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 21.12.2016 um 06:53 Uhr

    Preiselbeeren

    Antworten
  5. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 20.12.2016 um 22:53 Uhr

    Durch Wacholderbeeren und Gin ist die Sauce ja schon genug "wacholdert", was ich köstlich finde. Zum anrichten würde ich auf der Sauce verteilen: angeröstete, magere Speckwürfel (dürfen ruhig etwas geselcht sein) sowie Würfel oder Spalten von einem süß-saurem Apfel (Cox Orange, Braeburn...)

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche