Wildschweinbraten mit Maronirisotto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Maronirisotto:

Für den Wildschweinbraten:

Für die Sauce:

  • 250 ml Rotwein
  • 1-2 EL Stärkemehl

Für den Wildschweinbraten das Backrohr auf 180 Grad Ober/Unterhize vorheizen.
Das Fleischstück mit Salz und Pfeffer einreiben und in einer großen Pfanne im Olivenöl von allen Seiten kräftig anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Das Wurzelgemüse waschen und gemeinsam mit den geschälten und halbierten Zwiebeln ebenfalls anrösten. Mit Gemüsesuppe ablöschen.

Das Gemüse in einen Bräter geben. Das Wildschweinfleisch auf das Gemüse setzen, die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren beifügen und den Bratenrückstand dazu leeren. Ca. 60 Minuten im Backrohr braten.

Das Fleisch immer wieder mit dem Bratensaft übergießen

Nach der Bratzeit das Fleisch noch eine halbe Stunde - am besten in Aufolie gewickelt - rasten lassen.

Für die Sauce die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren aus dem Bratenrückstand entfernen und diesen mit Rotwein außgießen. Miit einem Pürierstab mixen. Danach etwas einkochen lassen. Wenn nötig mit etwas Stärkemehl (dieses vorher mit Wasser anrühren) binden.

Für das Maronirisotto die Maroni entweder einige Minuten im Backrohr rösten oder eine viertel Stunde im heißen Wasser kochen. In beiden Fällen lohnt es sich, sie vor der Zubereitung mit einem scharfen Messer kreuzweise einzuritzen. Beim Garen wölbt sich die Schale leicht auf, und die Maroni lassen sich nachher leichter schälen. Alternativ können Sie natürlich auch schon fertige Maroni verwenden.

Schalotten schälen und fein hacken.

Das Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin leicht anschwitzen. Den Risottoreis dazu geben und ebenfalls anbraten bis die Reiskörner etwas glasig werden. Thymian einmengen.

Den Risottoreis mit Weißwein und Gemüsesuppe ablöschen und unter stetigem Umrühren etwas einkochen lassen. Dann nach und nach die Suppe zugießen. Immer nur so viel, dass der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze immer gleichmäßig umrühren. Solange rühren bis die Suppe komplett eingemengt ist.

Der Risottoreis sollte jetzt fertig gekocht sein: cremig, aber noch etwas knackig im Kern. Die Maroni in kleine Stücke schneiden. Unter das heiße Risotto mischen und einige Minuten erwärmen lassen.

Bevor Sie das Risotto servieren, rühren Sie noch den Parmesan unter.

Das Fleisch aufschneiden und den Wildschweinbraten mit Maronirisotto und Sauce servieren.

Tipp

Zubereitung mit Klimagaren
Einstellung Klimagaren 180 °C / 1 Dampfstoß
Den Dampfstoß nach 15 Minuten Bratzeit auslösen.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit der Braten schön saftig wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
33 22 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare39

Wildschweinbraten mit Maronirisotto

  1. Illa
    Illa kommentierte am 23.11.2016 um 23:26 Uhr

    Für mich wären maximal 150° im Backrohr optimal

    Antworten
  2. Morli59
    Morli59 kommentierte am 23.11.2016 um 10:08 Uhr

    wie schon gesagt, nicht zu heiß, die richtige Temperatur macht es

    Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 22.11.2016 um 18:25 Uhr

    Knödel halb und halb, dazu noch Bohnenschoten mit Speck umwickelt!

    Antworten
  4. grube
    grube kommentierte am 20.11.2016 um 14:53 Uhr

    immer wieder übergießen und Backrohr nicht zu heiss einschalten - länger dafür mit geringerer Temperatur

    Antworten
  5. SandRad
    SandRad kommentierte am 20.11.2016 um 11:33 Uhr

    Niedrigtemperatur und immer wieder augießen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche