Topfensoufflé mit Erdbeersauce und Zirbenschnapseis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Erdbeersauce:

Für das Zirbeneis:

  • 250 ml Schlagobers
  • 250 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • Zirbenschnaps

Für das Topfensoufflé:

  • 2 Eier
  • 4 EL Sauerrahm
  • 4 EL Topfen
  • 1 Msp. Maisstärke
  • 2 EL Mehl (griffig)
  • 4 EL Zucker

Für das Topfensoufflé mit Erdbeersauce und Zirbenschnapseis zunächst am besten bereits am Vortag das Eis vorbereiten. Dafür Schlagobers mit Milch aufkochen und ein wenig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zucker mit Eigelb verrühren und anschließend in die Schlagobers-Milch-Mischung einrühren. Zur Rose abziehen. Zirbenschnaps nach Geschmack unterrühren. In den Gefrierschrank stellen oder in der Eismaschine nach Bedienungsanleitung gefrieren lassen.

Für die Erdbeersauce alle Zutaten mixen und durch ein feines Sieb bzw. Passiertuch streichen. Beiseite stellen.

Souffléförmchen ausbuttern. Ein Wasserbad herrichten. Das Backrohr auf 220 °C vorheizen.

Für das Topfensoufflé zunächst die Eier trennen. Sauerrahm, Topfen, Maisstärke, Mehl und Eigelb vermischen. Eiweiß mit Zucker zu einem steifen Schnee schlagen und unter die Topfenmasse heben. In die Förmchen füllen und das Soufflé im Wasserbad etwa 10 Minuten backen. Dazwischen auf keinen Fall das Backrohr öffnen, da das Soufflé sonst zusammenfällt.

Topfensoufflé mit Erdbeersauce und Zirbenschnapseis anrichten und sofort servieren.

Tipp

Das Topfensoufflé kann aus Kuh-, Ziegen- oder Schafstopfen gemacht werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Topfensoufflé mit Erdbeersauce und Zirbenschnapseis

  1. Andy69
    Andy69 kommentierte am 04.03.2015 um 13:07 Uhr

    toll

    Antworten
  2. chrimarie
    chrimarie kommentierte am 13.07.2014 um 15:46 Uhr

    mhh

    Antworten
  3. Astrid3
    Astrid3 kommentierte am 04.07.2014 um 19:07 Uhr

    sehr gut, wenn auch ein bissl mühsam zu machen - aber die Arbeit zahlt sich aus!

    Antworten
  4. amazone
    amazone kommentierte am 10.08.2013 um 08:50 Uhr

    gewöhnungsbedürftig

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche