Putenrahmgeschnetzeltes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Putenbrust
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln (oder 1 kleine Zwiebel)
  • 300 ml Geflügelsuppe (oder Rindssuppe zum Aufgießen, klar)
  • 1/2-1 Becher Sauerrahm (je nach gewünschter Saucenmenge)
  • 1-2 TL Mehl
  • Zitronensaft
  • 1 Msp. Sardellenpaste
  • 1 Schuss Worcestershiresauce
  • Currypulver (oder auch Musktanuss oder Majoran, Oregano usw. je nach gewünschter Geschmacksrichtung)
  • 1 Schuss Cognac
  • frische Kräuter (zum Abschmecken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter (und Pflanzenöl zum Braten)

Für das Putenrahmgeschnetzelte zunächst das Putenfleisch zuputzen (das heißt allfällige Sehnen und Häutchen entfernen) und in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe oder kleinwürfelig schneiden.

Nun etwas Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch bei großer Hitze rundum kräftig anbraten. Salzen, pfeffern und herausheben. Abgedeckt warm halten. Zwiebeln in die Pfanne geben und bei milder Hitze langsam hell anschwitzen. Mit je einem Spritzer Worcesterhsiresauce und Zitronensaft ablöschen, Sardellenpaste einrühren und Suppe zugießen. Nach Wunsch würzen und kräftig kochen lassen, bis die Suppe gut eingekocht ist.

Rahm mit Mehl glattrühren, einrühren und die Sauce mollig einkochen lassen. Fleisch wieder zugeben und kurz mitziehen lassen, bis es gar, aber innen noch saftig ist. Nach Geschmack das Putenrahmgeschnetzelte mit einem Schuss Cognac und/oder frisch gehackten Kräutern abschmecken.

 

Tipp

Je nach Geschmack lässt sich das Putenrahmgeschnetzelte auch mit in Butter gebratenen Champignons oder Pilzen, gekochten Gemüsewürfelchen, Kapern, grünen Pfefferkörnern aus der Lake, Pfefferonischoten sowie verschiedenen Kräutern und Gewürzen abwandeln.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
10 7 2

Kommentare45

Putenrahmgeschnetzeltes

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 27.08.2016 um 10:22 Uhr

    Und dazu Reis und Salat

    Antworten
  2. Hermann Haas
    Hermann Haas kommentierte am 10.04.2016 um 21:52 Uhr

    Schmeckt herrlich alle waren begeistert.Steht bald wieder auf dem Speiseplan.

    Antworten
  3. TinaN
    TinaN kommentierte am 23.03.2016 um 10:15 Uhr

    1 Becher Sauerrahm war eindeutig zu viel ;) ansonsten fand ich das Rezept gut.

    Antworten
  4. BiPe
    BiPe kommentierte am 27.01.2016 um 21:16 Uhr

    Anstelle von Sauerrahm haben wir Creme Fraiche verwendet, gut geschmeckt.

    Antworten
  5. Yoni
    Yoni kommentierte am 08.01.2016 um 16:32 Uhr

    ich habe anstatt Cognac einen trockenen Sherry genommen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche