Putengeschnetzeltes mit Champignons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 235 g WECH Putengeschnetzeltes
  • 100 g Tagliatelle
  • 8-10 Champignons (klein)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/8 l Weißwein
  • 200 g Schlagobers
  • 2 EL Tafelöl
  • 25-30 g Hühnerbouillon
  • 1/2 EL Butter
  • 3-4 Zweige Petersilie
Sponsored by Powered by Hermine Wech

Für das Putengeschnetzelte mit Champignons 235 g WECH Putengeschnetzeltes mit jeweils ungefähr einem halben Teelöffel Salz und Pfeffer würzen und durchmischen. Eine Pfanne vorheizen, einen EL Tafelöl hinzugeben und das Geschnetzelte insgesamt ungefähr 5 Minuten (zweieinhalb Minuten pro Seite) bei höchster Stufe anbraten, bis das Fleisch eine weißliche Farbe annimmt.
Hitzetest: Wenn das Geschnetzelte beim Einlegen sofort scharf anbrät, hat das Öl die optimale Temperatur erreicht.

Eine halbe Zwiebel abschälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend 8-10 kleine Champignons achteln.

Die Zwiebelwürfel und geschnittenen Champignons mit einem EL Tafelöl in einer heißen Pfanne bei höchster Stufe anbraten, salzen und pfeffern und anschließend mit 1/8 Weißwein ablöschen. Sobald der Weißwein fast verkocht ist, 200 g Schlagobers sowie das Putengeschnetzelte hinzugeben und alles insgesamt 5 Minuten auf Stufe 4 von 6 leicht köcheln lassen.

Nach 2 Minuten 25-30 g Hühnerbouillon hinzugeben, um das Geschnetzelte besser zu binden und dann weiterköcheln lassen, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat. Zum Schluss 3-4 Zweige fein geschnittene Petersilie hinzugeben.

Die fertigen Tagliatelle mit dem Putengeschnetzeltes mit Champignons anrichten und servieren.

Tipp

Champignons bestehen zu einem Großteil aus Wasser, welches beim Anbraten entweicht und sie somit auf die halbe Größe schrumpfen lässt – hier gilt also: bei den Champignons nicht sparen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
21 2 0

Kommentare21

Putengeschnetzeltes mit Champignons

  1. as1
    as1 kommentierte am 29.10.2016 um 13:23 Uhr

    Meine Familie ist begeistert, vor allem wenn Papa so gut kocht. Mama ist bei der Arbeit und freut sich auf ihre Portion.

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 03.09.2016 um 11:30 Uhr

    Leider kein Video zu sehen. Was heißt "Melde dich an, , das Video zu sehen"? Ich bin ja angemeldet.

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 05.09.2016 um 11:58 Uhr

      Liebe ingridS, das Video ist nicht mehr online. Wir haben den Link entfernt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. dewadasi
    dewadasi kommentierte am 25.04.2016 um 10:36 Uhr

    ich nehm immer die gleiche pfanne und benutze nicht zwei. das fleisch kommt nach dem scharf anbraten raus

    Antworten
  4. giuliana
    giuliana kommentierte am 16.12.2015 um 12:41 Uhr

    toll

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche