Osternest

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 9

  • 250 g Mehl (glatt)
  • 125 ml Milch (lauwarm)
  • 20 g Germ
  • 25 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 1 Stk. Ei (nur Eidotter)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschale (abgerieben von einer unbehandelten Zitrone)
  • 1 EL Rum
  • 9 Stk. Eier (hart gekocht; nach Wunsch gefärbt)
  • 1 Stk. Ei (nur Eidotter zum Bestreichen)
  • 1 EL Milch (zum Bestreichen)
  • 2 EL Hagelzucker (zum Bestreuen)

Für das Osternest den Germteig zubereiten. Dafür die Milch lauwarm erhitzen. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Die Germ hineinbröseln und die Milch dazugeben. Germ mit der Milch verrühren und etwas Mehl vom Rand der Mulde dazu mischen, sodass ein weicher Vorteig entsteht. Mit ein wenig Mehl zustauben. Zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen, bis das Dampfl gegangen ist (es entstehen starke Sprünge an der bemehlten Oberfläche).

Die Butter schmelzen lassen. Zucker, Eidotter, Vanillezucker, Rum, Salz und abgeriebener Zitronenschale verrühren. Die Butter dazumischen. Diese Mischung mit dem fertigen Dampfl vermengen und gut verkneten. Zugedecken und an einen warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen.

Eine Arbeitsfläche bemehlen und darauf den Teig ausrollen und in 9 gleichschwere Stücke teilen. Diese zu ca. 50cm langen Rolle formen. Die einzelnen Rollen spiralig drehen und zu einem Kranz formen, noch nicht verschließen. An einem Ende des Kranzes eine Schlinge bilden und das andere Ende durchziehen und gut zudrücken.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Osternester auflegen. Jeweils in die Mitte ein gekochte Osterei legen. Noch einmal zugedeckt 20 Minuten rasten lassen.

Eidotter und Milch miteinander vermischen und jedes Osternest damit bestreichen. Hagelzucker aufstreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 200°C zirka 12 Minuten backen.

Tipp

Mit dieser Menge Teig können Sie neun kleine Osterneste machen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Kommentare17

Osternest

    • ikienboeck
      ikienboeck kommentierte am 25.03.2016 um 12:55 Uhr

      Liebe Martina0805! Das Osterei lieber vorher wieder entfernen. Um sicherzugehen, dass das Loch in der Mitte erhalten bleibt, können Sie auch eine Alufolienkugel hineingeben. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 04.03.2016 um 16:52 Uhr

      Liebe Sweety01, wenn Sie das Rezept genau nach Anweisung backen, brauchen Sie keinen Gegenstand in die Mitte stellen, da der Teig nicht verrint. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  1. Martina0805
    Martina0805 kommentierte am 24.03.2016 um 08:25 Uhr

    Kann ich das gekochte Osterei beim Backen dabei lassen? Danke für eure Hilfe. Lg

    Antworten
  2. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 03.03.2016 um 17:43 Uhr

    Hat jemand einen Tipp was ich in die Mitte vom Kranz stellen kann damit mir der Teig nicht zusammenläuft? meine Tassen, Förmchen etc. sind vom Durchmesser her leider viel zu groß :/

    Antworten
  3. melos
    melos kommentierte am 19.12.2015 um 23:39 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche