Osterstriezel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Hefeteig:

  • 500 g Mehl (glatt)
  • 200 ml Milch
  • 40 g Hefe
  • 80 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 3 Stk. Eier (nur Eidotter)
  • 100 ml Rum
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stk. Zitrone (unbehandelt)
  • 5 g Salz

Zum Verzieren:

  • 1 Stk. Ei (nur Eidotter)
  • 1 EL Milch
  • 3 EL Hagelzucker

Für den Osterstriezel Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden, in diese die Hefe hineinbröseln und die lauwarme Milch dazugeben. Hefe mit der Milch verrühren und etwas Mehl vom Rand der Mulde dazu mischen, sodass ein weicher Vorteig entsteht. Mit etwas Mehl zustauben. Zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen, bis das Dampfl gegangen ist (Es bilden sich starke Sprünge an der bemehlten Oberfläche).

Die Schale der Zitrone abreiben. Die Butter leicht erwärmen und mit Zucker, Eidotter, Vanillezucker, Salz und der Zitronenschale verrühren. Dem reifen Dampfl die Butter-Zucker-Ei-Mischung beigeben und gut verkneten. Zugedeckt an einen warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen.

Aus dem Teig 8 gleichschwere Stücke schneiden.
Die Teigstücke zu Kugerln schleifen und zugedeckt etwas rasten lassen.
Je 4 Teigstücke zu ca. 30 cm langen Rollen formen und dann aus diesen einen Striezel flechten.

Die zwei Osterstriezel dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Zugedeckt an einen warmen Ort ca. 20 Minuten noch einmal rasten lassen.

Eidotter mit der Milch verquirlen, den Striezel damit bestreichen und zugedeckt an einen warmen Ort ca. 20 Minuten rasten lassen. Danach noch einmal mit Milchdotter bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Den Osterstriezel im auf 175 °C vorgeheizten Backrohr ca. 35 Minuten backen.

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Videoanleitung für Striezel.

Tipp

Diese Teigmenge ergibt zwei Osterstriezel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare49

Osterstriezel

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 24.03.2016 um 11:23 Uhr

    MACHE DEN GERMTEIG IMMER MIT BUTTERMILCH !

    Antworten
  2. Bakermen
    Bakermen kommentierte am 20.03.2016 um 09:47 Uhr

    40 gr. Hefe für 500 gr. Mehl ? zuviel, 20 gr. genügen vollauf,

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 21.03.2016 um 13:31 Uhr

      Liebe bakerman, sicher kann man den Striezel auch mit etwas weniger Germ versuchen. Wir haben allerdings 40 g Germ verwendet und das Resultat war wunderbar! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • Bakermen
      Bakermen kommentierte am 21.03.2016 um 17:04 Uhr

      bei 40 gr. Hefe ist das Ergebnis vom aufgehen her wunderbar, aber nicht vom Geschmack, da der Striezl voll nach Hefe schmeckt. egal, ist meine Meinung trotzdem bleibe ich dabei und mein Butterzopf hat einen Würfel Hefe auf 1000 gr. Mehl.Ich wünsche allen die das lesen, ein sonniges Osterfest

      Antworten
  3. Vici
    Vici kommentierte am 28.03.2016 um 11:23 Uhr

    Hat super funktioniert, obwohl ich den rum vergessen habe ;)

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche