Medaillons aus der Hirschkeule an Hagebuttensauce, Maronipüree und Spinatspätzle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stk. Medaillons aus der Hirschkeule
  • 4 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran, Thymian, Rosmarin (gerebelt)

Für das Maronipüree:

  • 500 g Maroni
  • 50 g Butter
  • 4 EL Schlagobers (flüssig)
  • 1 EL Staubzucker
  • 1 TL Weinbrand
  • Salz
  • 1/4 l Schlagobers (geschlagen)

Für die Spinatspätzle:

Für die Hagebuttensauce:

Für das Maronipüree die Maroni einschneiden und im Backrohr bei 180 °C backen, bis die Schale aufspringt.
Nun die Maroni schälen und auf ein gelochtes Garblech geben.

Den Dampfgarer auf 100 °C vorheizen und die Maroni in 35 Minuten weich dämpfen.

Danach passieren, mit Butter und Schlagobers zu einem dicken Brei verrühren, mit Zucker, 1 Prise Salz und Weinbrand abschmecken. Zuletzt das geschlagene Obers unterheben.

Für die Spinatspätzle den geputzten und gewaschenen Blattspinat in heißer Butter schwenken und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen.
Danach mit dem Stabmixer fein mixen.

Aus Mehl, versprudelten Eiern, Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch sowie dem passierten Spinat einen Spätzleteig rühren.
Wenn nötig, noch etwas Wasser einrühren.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, die Spätzle mit Hilfe eines Spätzlehobels direkt ins kochende Wasser drücken und leicht wallend kochen, bis sie an die Oberfläche steigen.
Spätzle abseihen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Hirschkeulenmedaillons auf ein geöltes, ungelochtes Garblech legen, mit den Kräutern (Majoran, Thymian, Rosmarin) sowie Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Dampfgarer bei 100°C 18 Minuten dämpfen.

Die Medaillons aus dem Dampfgarer nehmen und warm halten.

Für die Hagebuttensauce den entstandenen Fond in einen Topf abgießen und mit Rotwein, Cognac, Hagebuttenmarmelade, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zimt aufkochen.

Zum Schluss den Sauerrahm unterziehen – nicht mehr kochen.

Appetitlich anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 3 1

Kommentare25

Medaillons aus der Hirschkeule an Hagebuttensauce, Maronipüree und Spinatspätzle

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 24.09.2016 um 19:34 Uhr

    Ich mache kein Maronipüree dazu, sondern gebe einfach einige Maroni in die Sauce.

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 01.12.2015 um 18:17 Uhr

    tolle Zusammenstellung

    Antworten
  3. KarinD
    KarinD kommentierte am 15.11.2015 um 13:10 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  4. edith1951
    edith1951 kommentierte am 10.11.2015 um 08:47 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  5. karin6201
    karin6201 kommentierte am 04.11.2015 um 11:57 Uhr

    toll - mal was Anderes!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche