Kartoffel-Bärlauch-Roulade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Für den Teig:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Handvoll Dinkel-Griess
  • Salz
  • 150-200 g Dinkelmehl
  • 2 Stk Eier (mittelgroße)
  • Kräutersalz

Für die Fülle:

Für die Kartoffel-Bärlauch-Roulade die Kartoffeln waschen und kochen. In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen, putzen und nudelig schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls klein schneiden.

In einer Pfanne etwas Butterschmalz schmelzen und den Knaublauch und den Bärlauch darin anrösten. Mit Milch und Wasser aufgießen und mit Kräutersalz, Pfeffer und Thymian würzen.

Frischkäse-Eckerl und Mozzarella hinzufügen und zu einer dicklichen sämigen Sauce einköcheln lassen. Von der Herdplatte nehmen und etwas überkühlen lassen. Allenfalls nochmal nachschmecken.

Die gekochten Kartoffeln etwas abkühlen, schälen und durch die Presse drücken. Mit den Eiern, dem Griess und dem Mehl vermischen, würzen und alles zu einem schönen Teig verkneten. Kurz ruhen lassen.

Eine Klarsichtfolie aufbreiten und einen Teil (ca. die Hälfte) des Kartoffelteiges darauf verteilen, die Fülle daraufstreichen und mit der Klarsichtfolie zusammenrollen.

Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren. Außen herum eine Alufolie wickeln und in leicht kochendem Wasser ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. Mit Krautsalat und Kräutersauce anrichten und genießen.

Tipp

Kartoffelteig nicht zu lange kneten sonst wird er pampig! Wer möchte kann auch unter die Fülle ein paar Blätter Schinken legen und diese mit einwickeln. So schmeckt die Kartoffel-Bärlauch-Roulade pikanter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare6

Kartoffel-Bärlauch-Roulade

  1. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 07.11.2016 um 22:17 Uhr

    ich würde lieber einen Grünen Salat dazu essen, Krautsalat wäre zu Speckroulade passend

    Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 08.11.2016 um 09:38 Uhr

      Man kann auch gerne ein paar Speckwürferl hinzugeben - das ist eine gute Idee und macht es herzhafter!

      Antworten
  2. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 28.08.2015 um 11:35 Uhr

    toll

    Antworten
  3. ressl
    ressl kommentierte am 21.06.2015 um 07:53 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Camino
    Camino kommentierte am 16.05.2015 um 11:58 Uhr

    Klingt gut, werde ich sicher ausprobieren!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche