Karotten-Zucchini-Puffer mit Kräutertopfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für den Kräutertopfen:

Für den Kräutertopfen den Topfen in einer Schüssel mit Milch und Zitronensaft glatt rühren. Die gemischten Kräuter unterheben und mit Salz sowie Pfeffer würzig abschmecken. Zucchini und Karotten waschen, putzen, grob raspeln und mit beiden Händen gut ausdrücken.

In eine Schüssel geben und Mehl untermischen. Das Ei mit gehacktem Rosmarin sowie Oregano, Salz, Pfeffer und Muskatnuss verquirlen und kräftig unter das Gemüse rühren. Den Pufferteig nochmals abschmecken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Gemüsemasse als kleine Häufchen ins heiße Fett setzen, flach drücken und die Puffer von jeder Seite ca. 2 Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Gebratene Puffer kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Kräutertopfen servieren.

Tipp

Die Kombination des verwendeten Gemüses kann ganz nach Angebot, Saison und persönlichen Vorlieben variiert werden. Probieren Sie doch auch einmal eine Mischung aus Kartoffeln und Zucchini, Kartoffeln und Karotten oder Kartoffeln und Kürbis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 3 0

Kommentare52

Karotten-Zucchini-Puffer mit Kräutertopfen

  1. AnTrea
    AnTrea kommentierte am 31.07.2015 um 08:57 Uhr

    ich dachte anfangs auch, dass diese Masse wohl nicht zusammenhalten kann und in der Pfanne zerfällt, aber es hat dann doch alles geklappt! Vielleicht darf man das Gemüse einfach nicht zu klein reiben. Ein sehr gutes, einfaches und schnelles Rezept, habe anstatt des Kräutertopfens die Puffer einfach auf gemischten Salat gesetzt, hat sehr gut zusammen gepasst! Werde die Dinger sicher öfters machen! :)

    Antworten
  2. vulkan43
    vulkan43 kommentierte am 18.04.2016 um 18:07 Uhr

    hat bei mir so viel wasser lassen was hab ich da falsch gemacht?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 19.04.2016 um 15:51 Uhr

      Liebe vulkan43, damit die Puffer gut zusammenhalten und nicht zu viel Wasser lassen, empfiehlt es sich das Gemüse vor dem Mischen mit den anderen Zutaten gut mit beiden Händen auszudrücken! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Vilandra
    Vilandra kommentierte am 30.11.2015 um 18:18 Uhr

    Sehr leckeres Gericht! Werde ich bestimmt öfter machen!

    Antworten
  4. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 24.11.2015 um 09:45 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche