Burgenländer Kipferl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 30

kalter Germteig:

  • 400 g Mehl
  • 30 g Germ
  • 2 EL Zucker
  • 1/8 l kalte Milch
  • 3 Stk Dotter
  • 250 g Butter (flüssig)
  • 1 Prise Salz

Fülle:

  • 3 Stk Eiklar
  • 300 g Haselnüsse (gerieben)
  • 250 g Zucker

Außerdem:

  • Staubzucker zum Bestreuen

Für Burgenländer Kipferl die Zutaten für den Teig in einem Mixer zu (Knethaken) einem geschmeidigen Teig zubereiten. Sollte er zu weich sein, noch etwas Mehl einarbeiten. Den Teig nicht gehen lassen (es ist ein kalter Germteig--> deshalb auch keine warme Milch zum Teig verwenden!)

Den Teig in 3 Teile teilen. Den ersten Teil auf ca. 3 - 4 mm ausrollen (die Verwendung eines Strudeltuches ist dabei von großem Vortei). Eiklar aufschlagen, Zucker dazu mischen. Auf den ausgerollten Teig zuerst 1/3 der Eischneemasse verteilen (am oberen Ende etwas Platz lassen, sonst quillt die Füllung heraus) und dann 1/3 des gemahlenen Nüsse darauf verteilen. Mittels des Strudeltuchs den Teig von einer Seite her einrollen. Es soll eine Rolle entstehen.

Von dieser Rolle mit einem Trinkglas Halbmonde ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Halbmonde bei 180 Grad im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten (sie sollen leichte Farbe bekommen) backen. Mit den restlichen Teigteilen gleich verfahren. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen

Tipp

Die Burgenländer Kipferl lassen sich auch gut ein paar Tage aufbewahren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
14 3 0

Kommentare39

Burgenländer Kipferl

  1. retire
    retire kommentierte am 17.12.2015 um 20:00 Uhr

    meine waren nicht so schön aber guuuut !

    Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 18.12.2015 um 10:19 Uhr

      freut mich, dass sie geschmeckt haben ( und beim 1. Versuch haben meine ziemlich unförmig ausgesehen , aber mit der Zeit sind sie dann gleichmäßiger geworden :-D

      Antworten
  2. molenaar
    molenaar kommentierte am 10.12.2015 um 14:46 Uhr

    Super!

    Antworten
  3. c.schmucky
    c.schmucky kommentierte am 08.12.2015 um 13:46 Uhr

    Heute ausprobiert, super Rezept (wie immer von dir), für Weihnachtskekse würde ich den Teig allerdings in 6 Teile teilen, die wird es sicher noch öfter geben, wünsche noch einen schönen Advent.

    Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 09.12.2015 um 10:45 Uhr

      Danke für das tolle Kompliment :D, ja für den Weihnachtskeksteller würde ich sie auch kleiner machen, auf die Idee sie zu Weihnachten zu machen, bin ich noch gar nicht gekommen; Danke für diesen Tipp

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche