Burgenländer Sonnen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Burgenländer Sonnen den Mürbteig wie im Grundrezept beschrieben herstellen.

Das Backrohr auf 150 ºC Heißluft vorheizen.

Die Eiklar mit einer Prise Salz anschlagen. Sobald der Schnee etwas fest wird, nach und nach den Zucker dazugeben und weiterschlagen bis sich ein sehr steifer Eischnee bildet.

Den Mürbteig ausrollen und runde Scheiben ausstechen. Bei der Hälfte der Scheiben ein Loch ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den Eischnee in einen Spritzsack füllen und auf die Mürbteigscheiben mit Loch einen Ring aufspritzen. Ca. 20 Minuten backen lassen.

Nach dem Auskühlen jeweils eine Mürbteigscheibe und eine Schneeringscheibe mit Marillenmarmelade zusammenkleben.

Tipp

Die Windbäckerei und die Marillenmarmelade machen diese Kekse nicht nur optisch schön sonnig sondern schmecken zusammen auch ganz hervorragend!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 1 0

Kommentare36

Burgenländer Sonnen

  1. Liz
    Liz kommentierte am 21.03.2016 um 20:28 Uhr

    Schmecken total zart und fein, waren in kürzester Zeit weg und sind fix nächstes Jahr auf der Weihnachtsbackliste wieder dabei!

    Antworten
  2. tiniwini
    tiniwini kommentierte am 11.12.2015 um 10:52 Uhr

    Super Rezept, Mürbteig hat super funkioniert! Meine Ringerl waren auch weich, sind jetzt in der Dose und haben sich wieder stabilisiert! Weihnachten kann kommen!

    Antworten
  3. maryann
    maryann kommentierte am 29.11.2015 um 20:05 Uhr

    die Kekse sind köstlich! nur wird dieser Eiweissring total weich am nächsten Tag ;( Hat da jemand einen Tipp für mich, wie es schön und fest bleibt!? Danke :)

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 01.12.2015 um 08:44 Uhr

      Liee maryann, da Baiser die Luftfeuchtigkeit aufnimmt, wird es schnell weich und klebrig, deswegen sollten auch die Burgenländer Sonnen in einer luftdicht verschließbaren Dose aufbewahrt werden. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
    • Gisela_Wo
      Gisela_Wo kommentierte am 30.11.2015 um 17:18 Uhr

      So geht es mir leider auch :-(

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche