Specklinsen-Bowl mit Pilz-Brezenknöderl

Anzahl Zugriffe: 32.077

Zutaten

Portionen: 4

Für die Knöderl:

  •   300 g Laugengebäck (trocken)
  •   150 ml Milch (heiß)
  •   2 Eier
  •   2 Schalotten (geschält, fein gewürfelt)
  •   150 g Pilze (geputzt, klein gewürfelt)
  •   Meersalz
  •   Pfeffer (aus der Mühle)
  •   2 EL Schnittlauch (in feine Ringe geschnitten)

Für die Specklinsen:

  •   250 g Belugalinsen
  •   200 g Speck (durchwachsen, fein gewürfelt)
  •   3 Schalotten (geschält, fein gewürfelt)
  •   1 Lorbeerblatt
  •   2 Knoblauchzehen (davon eine in feine Scheiben geschnitten)
  •   2 Zweig(e) Thymian
  •   1/2 Becher Crème fraîche
  •   1 EL Balsamicoessig
  •   Meersalz
  •   Pfeffer (aus der Mühle)
  •   1/2 Bund Petersilie (fein gehackt)

Zubereitung

  1. Zunächst für die Knöderl das Laugengebäck in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit der heißen Milch übergießen. Gut ziehen lassen.
  2. Schalotten schälen, fein hacken, gemeinsam mit den Pilzen in heißem Fett anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Laugengebäck geben.
  3. Schnittlauch in Röllchen schneiden, hinzufügen. Eier aufschlagen und unter die Masse kneten. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut vermischen. Mit befeuchteten Händen kleine Knöderl aus der Masse formen. Im Dämpfer oder im kochenden Wasser für 10 Minuten garen.
  4. Für die Specklinsen die Linsen mit einer Knoblauchzehe und dem Thymian in nicht gesalzenem Wasser knapp unter dem Siedepunkt pochieren (ziehen lassen). Sie sollten noch Biss haben. Anschließend in ein Sieb abschütten, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  5. Speckwürfel in einem Topf ohne Fett anbraten. Wenn sich das Fett gelöst hat, Schalotten und Knoblauchscheiben darin anschwitzen. Linsen, Thymian und Lorbeerblatt hinzufügen und mit Crème fraîche, Balsamicoessig, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Specklinsen in eine Schüssel füllen, die Brezenknöderl darauf anrichten und die Specklinsen-Bowl mit Eierschwammerl-Brezenknöderl mit Petersilie bestreuen.

Tipp

Alles aus der Schüssel! Kennen Sie schon unsere Austrobowls?

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Linsen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Specklinsen-Bowl mit Pilz-Brezenknöderl

Ähnliche Rezepte

45 Kommentare „Specklinsen-Bowl mit Pilz-Brezenknöderl“

  1. belladonnalena
    belladonnalena — 10.11.2017 um 07:34 Uhr

    Linsen waschen, über Nacht einweichen und mit dem Einweichwasser gar kochen.

    • belladonnalena
      belladonnalena — 10.11.2017 um 07:39 Uhr

      Im Rezept steht doch, das die Linsen vorher in Salzwasser gegart werden, dann reicht die Flüssigkeit , es ist allerdings eine recht feste Linsenspeise die für eine Bowl sicher okay ist.

    • Helga K.
      Helga K. — 10.11.2017 um 11:25 Uhr

      Danke für die AntwortIm Rezept steht - in Salzwasser kochen und dann abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.-wo ist dann noch Flüssigkeit vom kochen.Das verstehe ich dann falsch??? oder?

  2. Doris Martin
    Doris Martin — 24.1.2021 um 19:51 Uhr

    Die Linsen 8-12 Stunden einweichen. Die Speckwürfel erst zum Schluss dazugeben

  3. sissibaer
    sissibaer — 9.11.2020 um 11:17 Uhr

    Also: Hülsenfrüchte brauchen basisches, also, sehr weiches Wasser, zum Kochen!! Ist das Wasser sehr hart, meines hat über 26 Grad Härte, gebe ich etwas Kaisernatron ins Kochwasser. So wird das Kochwasser für alle Hülsenfrüchte weicher- basisch!! Das Lorbeerblatt koche ich mit!! Aber wieder nicht zu lange, könnte bitter werden. Ins Kochwasser gebe ich auch kein Salz, so wie ihr. Abgeschmeckt wird gerne mit Zitrone oder Reisessig und mit ein bisschen Senf!! MAHLZEIT!!!

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Specklinsen-Bowl mit Pilz-Brezenknöderl