Wurzelfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 80 dag Schulterscherzl (vom Rind oder Schweinsschulter mit Schwarte)
  • 3 Stk Knochen (weiße)
  • 1/2 Stk Zwiebel (ungeschält)
  • 30 dag Knollensellerie
  • 3 Stk Karotten
  • 3 Stk Selleriewurzeln
  • 1/2 Stange Lauch
  • Salz
  • 2 TL Pfefferkörner
  • 2 TL Majoran
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 1/2 Bund Schittlauch
  • Kren (frisch gerieben)
  • Weißweinessig (nach Geschmack)
  • 3 Stk Fleischknochen (vom Rind)
  • Pfeffer

Für das Wurzelfleisch zuerst sie Rinderknochen unter fließendem, kaltem Wasser abspülen um die Knochenspäne zu entfernen.

In einem geräumigen Topf die Knochen mit kaltem Wasser, Salz, Pfeffer, Majoran, Pfefferkörner und Lorbeerblatt zustellen und langsam zum Sieden bringen.

In der Zwischenzeit 1,5 Karotten, 1/3 vom Sellerie, 1,5 Petersilwurzeln und das obere Drittel vom Lauch putzen und zur Suppe geben.

Die Hitze reduzieren sodass die Suppe nicht zu stark kocht und den aufsteigenden Schaum abschöpfen. Nach etwa 1 Stunde das ebenfalls kalt abgespülte Fleisch dazugeben und 2,5 bis 3 Stunden köcheln lassen.

Bei Bedarf heißes Wasser nachfüllen, damit das Fleisch immer bedeckt bleibt. In der Zwischenzeit den Rest des Gemüses in feine Julienne schneiden.

Das Fleisch aus der Suppe nehmen und in Alufolie warm halten. Suppe abseihen, Gemüsejulienne zur Suppe geben und weiterkochen bis sie weich sind.

Suppe bis auf 10 Suppenlöffel abgießen, auffangen und weiter verwenden. Zum Rest Weinessig dazugeben und kurz mit dem Gemüse erhitzen. Das Fleisch in Scheiben schneiden.

Die Fleischscheiben auf vorgewärmte Teller anrichten, Gemüsejulienne auf die Fleischscheiben aufteilen und mit dem Sud begießen. Mit feingeschnittenem Schnittlauch und mit frischem Kren bestreuen.

 

Tipp

Restliches Fleisch in der Suppe erkalten lassen, dann kann man es hervorragend für Rindfleischsalat verwenden. Zum Wurzelfleisch passen Salzkartoffeln mit Kümmel gekocht. Ich bevorzuge das Schulterscherzl vom Rind für dieses Gericht, weil es insgesamt kräftiger schmeckt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Wurzelfleisch

  1. CiniMini
    CiniMini kommentierte am 22.05.2015 um 22:20 Uhr

    klingt sehr lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche