Schinken in Briocheteig mit Mandel-Rahmkren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 kg Beinschinken (gekocht und noch warm)
  • 450 g Mehl (glatt)
  • 50 g Germ
  • 20 g Zucker
  • 120 ml Milch
  • 150 g Butter (warm)
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • Ei (zum Bestreichen)

Für den Mandel-Rahmkren:

  • 30 g Butter
  • 50 g Zwiebeln (fein gehackt)
  • 1 EL Mehl
  • 400 ml Süßrahm (oder Schlagobers)
  • 5 EL Kren (gerieben)
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 60 g Mandeln (gehobelt und geröstet)

Für den Osterschinken für den den Teig zunächst Germ zerbröseln, mit Zucker und warmer Milch verrühren. Mehl, warme Butter, Eier sowie Salz hinzufügen und gut abschlagen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort einmal aufgehen lassen. Wieder zusammenschlagen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so groß ausrollen, dass sich der Schinken damit umhüllen lässt.

Den noch warmen Osterschinken einpacken, die Teigenden mit Ei bestreichen und überlappend gut verschließen. Den Osterschinken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Teig mit einer Gabel stupfen (mehrmals anstechen), aber nicht mehr gehen lassen, da der Germanteil sehr hoch ist. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 40 Minuten backen, bis die Kruste gut durchgebacken ist.

Den Osterschinken tranchieren und wahlweise warm oder kalt servieren. Den Mandel-Rahmkren dazu anrichten und mit gehobelten, gerösteten Mandeln bestreuen. Für den Mandel-Rahmkren die fein gehackten Zwiebeln in heißer Butter anlaufen lassen. Das Mehl einrühren, Rahm einrühren und kochen lassen. Nun den geriebenen Kren dazugeben, mit Salz, Zucker, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Problemloser lässt sich der Osterschinken portionieren, wenn man ihn in schmale längliche Stücke schneidet, bevor er mit Teig umhüllt wird.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 2 0

Kommentare20

Schinken in Briocheteig mit Mandel-Rahmkren

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 10.10.2015 um 13:38 Uhr

    gespeichert . bis jetzt habe ich den schinken in brotteig eingebacken . werde es nächstens mit diesen rezept probieren . warum muss der schinken nochbwarm sein? danke für die antwort im vorhinein !

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.10.2015 um 09:23 Uhr

      eva-maria1511, das Rezept funktioniert auch mit kaltem Schinken. Bei warmem Schinken geht der Teig allerdings etwas besser auf. Gutes Gelingen. Mit kulinarischen Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  2. karolus1
    karolus1 kommentierte am 08.10.2015 um 08:50 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 06.04.2015 um 21:36 Uhr

    für nächste Ostern gespeichert

    Antworten
  4. gittili
    gittili kommentierte am 04.04.2015 um 21:35 Uhr

    toll

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche