Salonbeuschel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Kalbsbeuschel (Lunge)
  • 1 Stk. Kalbsherz
  • 1 Bund Wurzelwerk
  • 6 Stk. Pfefferkörner
  • 3 Stk. Pimentkörner
  • 1 Stk. Lorbeerblatt
  • 1 Stk. Kuttelkraut (Thymianzweig)
  • 1 Stk. Zwiebel (klein)
  • Salz

Für die Fertigstellung:

  • 40 g Butterschmalz
  • 30 g Mehl
  • 1 TL Kapern
  • 1 Stk. Zwiebel (klein, fein gehackt)
  • 1 Stk. Sardellen (fein gehackt)
  • 1 Stk. Knoblauchzehen (gehackt)
  • etwas Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 1 Schuss Essig
  • Zucker
  • 1 Msp. Majoran (gerieben)
  • 1 Msp. Senf
  • 2 EL Sauerrahm
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • Saft
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 4 EL Gulaschsaft (zum Garnieren)

Für das Salonbeuschel die Kalbslunge von Luft- und Speiseröhre befreien, gut wässern und dabei mehrmals von allen Seiten anstechen, damit das Wasser auch ins Innere der Lunge eindringen kann.

 

In einem großen Topf ausreichend kaltes Wasser zustellen, Lunge und zugeputztes Herz zugeben und zum Kochen bringen.

Mit Wurzelwerk, Pfefferkörnern, Pimentkörnern, Lorbeerblatt, Kuttelkraut, Salz und halbierter sowie an den Schnittstellen dunkelbraun angerösteter Zwiebel weich garen.

 

Lunge nach etwa 1 Stunde herausnehmen und in kaltem Wasser abkühlen.

Herz im Sud noch mindestens 30 Minuten kochen, bis es wirklich weich ist.

Herz aus dem Sud heben.

 

Etwas Beuschelsud aufkochen und kräftig einkochen lassen.

Währenddessen Lunge und Herz feinnudelig schneiden, knorpelige Stücke dabei entfernen.

 

Für die Fertigstellung in einer Kasserolle Butterschmalz erhitzen, Mehl einstreuen und lichtbraun anrösten.

Mit dem fein gehackten Beuschelkräutel aus Kapern, Zwiebeln, Sardellenfilet, Knoblauch, Zitronenschale und Petersilie würzen.

 

Einige Minuten lang auf kleiner Flamme weiterziehen lassen.

Reduzierten Sud zugießen, gut durchrühren und 15-20 Minuten sämig einkochen.

Geschnittenes Beuschel zugeben, mit Salz, Pfeffer, Essig, Zucker, Majoran und Senf abschmecken.

 

Sobald das Beuschel sämig wird, Sauerrahm und Schlagobers unterrühren.

Weitere 5-10 Minuten köcheln lassen.

Mit Zitronensaft abschmecken und mit etwas heißem Gulaschsaft beträufelt anrichten.

Tipp

Beilagenempfehlung: Semmel- oder Serviettenknödel

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare9

Salonbeuschel

  1. Lukuli
    Lukuli kommentierte am 30.12.2015 um 11:11 Uhr

    wunderbar

    Antworten
  2. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 29.10.2015 um 09:15 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 02.08.2015 um 12:07 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. ressl
    ressl kommentierte am 06.04.2015 um 03:51 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Illa
    Illa kommentierte am 31.03.2015 um 17:32 Uhr

    *****

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche