Rhabarberkuchen und Rhabarbertörtchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz

Belag:

  • 50 g Mandelkerne
  • 100 g Zucker
  • 1000 g Rhabarber
  • Zitronenschale
  • 2 Eier
  • 200 g Schlagobers
  • 1 bag Vanillezucker

Rhabarbertörtchen::

  • 0.5 Einheit Mürbteig (*)
  • 0.5 Einheit Belag (*)
  • Butter (für die Form)

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

(*) vergleiche Rezept Rhabarberkuchen Rhabarberkuchen: Für eine Tortenspringform von 24 bis 26 Zentimetern Durchmesser Schnell und wirklich mühelos gemacht! Aus Zucker, Butter, Mehl, Eidotter und Salzprise mit kalten Händen schnell einen Mürbteig durchkneten. In Folie gepackt eine halbe Stunde ruhen. Nun auswalken, und eine ausgebutterte Tortenspringform damit auskleiden.

Die Mandelkerne mit zwei Esslöffeln Zucker im Zerhacker pulverisieren.

Auf dem Teigboden gleichmässig gleichmäßig verteilen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber reinigen und kleinwürfelig schneiden. Mit dem übrigen Zucker und der abgeriebenen Zitronenschale vermengen und auf dem mandelbestreuten Boden gleichmäßig verteilen. Die geben auf der untersten Schiene in den auf 220 °C aufgeheizten Herd stellen, und den Rhabarberkuchen zu Beginn 20 Min. vorbacken.

Die Eier mit dem Schlagobers und dem Vanillezucker glatt quirlen und gleichmässig über den Rhabarber gießen. Den Kuchen nunmehr auf der mittleren Schiene bei jetzt 180 Grad weitere 10 bis 15 Min. backen, bis der Teigboden gebräunt und die Eierschicht gestockt ist.

Der Rhabarberkuchen muss selbstverständlich auskühlen - aber am allerbesten schmeckt er ganz frisch, gerade flach noch lauwarm.

Wer keine Angst vor den Kalorien hat, häuft sich Schlagobers obenauf.

Getränk: Kaffee oder Espresso. Es passt aber genauso exzellent ein wenig Prickelndes: ein Champagner, am besten aus Pinot Noir hergestellt und ohne Dosage abgefüllt. Der hat Kraft, kann aber mit seinem trockenen Wohlgeschmack gut gegenüber dem herbsüssen Kuchen bestehen.

Rhabarbertörtchen: Ingredienzien für zwei Muffinbleche

Hübsch zum Nachmittagskaffee oder als kleiner Schmankerl zum Dessert. Ideal sind dafür die kleinen Muffinformen, von denen zwölf in einem Backblech zusammengefasst sind.

Den Teig auswellen, mit einem Ausstecher (oder einer Tasse mit passendem Durchmesser) Kreise ausstechen und je in die Vertiefungen der gut ausgebutterten Muffinförmchen drücken.

Geriebene Mandelkerne und Rhabarberstückchen darin gleichmäßig verteilen und zu Beginn 10 min vorbacken. Danach auch hier den Guss gleichmässig gleichmäßig verteilen und die Törtchen bei jetzt 180 Grad noch etwa 15 min backen, bis sie kross geworden sind und der Guss gestockt ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rhabarberkuchen und Rhabarbertörtchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche