Pita

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 1 1/2 Tassen Wasser (lauwarm)
  • 1 1/4 TL Trockengerm
  • 1 1/2 TL Zucker
  • 4 1/2 Tassen Mehl (universal)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 TL Olivenöl
  • Sesam (zum Bestreuen, optional)

Für Pita zunächst 1/2 Tasse Wasser in eine kleine Schüssel geben, Germ und Zucker einrühren. Die Mischung 3 Minuten stehen lassen, dann so lange umrühren, bis sich die Germ vollständig aufgelöst hat. Für 5 Minuten an einen warmen, zugfreien Ort stellen, bis die Mischung anfängt zu schäumen.

In einer größeren Schüssel das Mehl mit dem Salz vermengen. In die Mitte eine Vertiefung drücken und das restliche Wasser, die Germmischung und das Öl hinzufügen. Zu einem Teig vermischen. Auf eine leicht bemehlte Fläche geben und etwa 10 Minuten durchkneten, bis der Teig weich und elastisch ist. Wenn nötig, noch ein wenig Mehl dazugeben, damit er nicht klebt.

Den Teig zu einem 30 cm langen Laib formen und diagonal in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Jedes Stück kurz kneten, dann zu einem Ball formen. Auf Tabletts oder Teller Geschirrtücher legen und die Teigbälle mit einem Abstand von 5 cm darauf setzen. Mit einem Geschirrtuch bedecken und an einem warmen, zugfreien Ort 1 bis 1 1/2 Stunden gehen lassen bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.

Daraufhin jeden Teigball auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche flachdrücken und auswalken, bis er etwa 3/4 cm dick ist und einen Durchmesser von etwa 18 cm hat. Die Fladen mit 3 cm Abstand auf ein Blett oder leicht bemehlte Geschirrtücher legen. Mit bemehlten Geschirrtüchern zudecken und wiederum an einem warmen, zugfreien Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sie leicht aufgeplustert sind.

Ein großes ungefettetes Blech auf die unterste Schiene im Backrohr schieben und den Herd auf 260 °C vorheizen. Das Blech aus dem Herd nehmen und 2-3 Fladen sehr vorsichtig darauf stürzen, so dass der Teig nicht eingerissen oder verzogen wird. Eventuell mit Sesam bestreuen.

Die Fladen auf der untersten Schiene 4-5 Minuten backen. Sie sollen sich aufplustern und auf der Unterseite leicht gebräunt sein.

Den Herd auf die Grillfunktion stellen und die Fladen mit ausreichend Abstand zu den Grillstäben für 1/2 bis 1 Minute hineinschieben, so dass die Oberfläche ganz leicht braun wird.

Pita warm servieren oder auskühlen lassen.

Tipp

Pita kann auch super eingefroren werden. Gefrorene Pitabrote auftauen und bei 150 °C 5-10 Minuten erwärmen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
25 14 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Pita

  1. Marion Stoesser
    Marion Stoesser kommentierte am 15.11.2016 um 23:40 Uhr

    Funktioniert es statt auf einem Backblech auch auf einem Pizzastein?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 16.11.2016 um 09:51 Uhr

      Liebe Marion Stoesser, einen Versuch ist es sicher wert! Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. apple3
    apple3 kommentierte am 19.09.2016 um 00:02 Uhr

    werden die fladen direkt auf dem ungefetteten blech gebacken? oder soll ich es doch einfetten bzw. backpapier verwenden?

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 05.09.2016 um 11:49 Uhr

    Essen wir gerne zu Gegrilltem. Tipp: schmeckt auch herrlich mit Knoblauch darauf.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche