Pao de Queijo (Brasilianische Käsebällchen)

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 400 g Tapioka-Mehl (Asia-Shop)
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Gouda (gerieben)
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • 2 Eier
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Salz

Für die Pao de Queijo Milch und Wasser in einen Topf geben. Öl und Salz dazugeben und zum Kochen bringen.

Das Tapiokamehl in eine Schüssel geben und in mehreren Etappen mit der heißen Milch übergießen – dazwischen immer wieder umrühren. Gut durchrühren und die Eier einzeln unterrühren. Nun noch den geriebenen Käse untermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mithilfe eines Esslöffels Nockerln aus dem Teig stechen und mit bemehlten Händen zu Kugeln formen. Mit Abstand zueinander auf das Backpapier setzen.

Die Pao de Queijo im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 25 Minuten backen – sie sollen außen knusprig und innen noch schön weich sein.

 

Tipp

Sie können auch andere Käsemischungen für die Pao  de Queijo verwenden, z. B. auch Mozzarella und Emmentaler.

Zutaten für ca. 40 Bällchen.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
22 15 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare39

Pao de Queijo (Brasilianische Käsebällchen)

    • Gast kommentierte am 16.06.2014 um 09:10 Uhr

      Hallo Renate, Pao de Queijo erhalten nur mit Tapioka-Mehl diese herrlich elastische Konsistenz, das funktioniert beim Weizenmehl nicht so gut. Ein Bonus beim Verwenden von Tapiokamehl: Die Bällchen sind glutenfrei. Tapiokamehl bekommen Sie in Asia-Shops oder in Reformläden.

      Antworten
  1. Syffl
    Syffl kommentierte am 10.08.2016 um 11:48 Uhr

    Wird das als Beilage gegessen oder als Vorspeise oder als Gebäck, Snack, ...???

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 12.08.2016 um 13:48 Uhr

      Liebe Syffl, Pao de queijo ist ein beliebter brasilianischer Snack. Am besten schmecken sie noch warm, direkt aus dem Ofen. Sie können Sie aber auch als Beilage z.B. zu Suppen oder gemeinsam mit einem Salat servieren. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. stevel
    stevel kommentierte am 26.04.2016 um 17:47 Uhr

    Prima! Der Käse sollte allerdings eher würzig sein Parmesan); die Mozzarella Variante ist sehr sanft im Geschmack.

    Antworten
  3. Cookies
    Cookies kommentierte am 28.03.2016 um 18:37 Uhr

    Schmecken super lecker, habs zum Osterbrunch als Brötchen gemacht (reichte für 9 Stück). Kann man am nächsten Tag auch gut aufbacken od toasten.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche