Makronenkranz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Rührteig:

  • 250 g Butter (oder Margerine)
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 3 Eidotter
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 125 ml Milch (bei Bedarf etwas mehr)

Für die Makronenmasse:

  • 1 TL Rum
  • 300 g Mehl (glatt)
  • 3 Eiklar
  • 100 g Zucker
  • einige Tropfen Bittermandelöl
  • 200 g Mandeln (gerieben)
  • 50 g Schokolade (zartbitter, gerieben)

Für den Makronenkranz den Teig vorbereiten. Butter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier, Dotter und Aroma dazugeben und alles glatt rühren.

Mehl mit Puddingpulver und Backpulver auf die Teigmasse sieben und mit der Milch gut einrühren. 1/4 des Teiges in eine befettete, mit Mehl bestäubte Kranzkuchen-, oder eine andere runde Form füllen und eine Vertiefung eindrücken.

Für die Makronenmasse das Eiklar zu Schnee schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen, schön steif schlagen. Das Aroma einrühren, die Mandeln mit der Schokolade mischen und unter den Schnee ziehen.

Die Hälfte dieser Masse auf den Teig streichen. Etwas weniger als die Hälfte des restlichen Rührteiges über die Masse füllen und wieder eine Vertiefung machen, in welche die restliche Makronenmasse gefüllt wird. Den übrigen Rührteig nun über die Masse verteilen.

Backrohr  auf 180 °C vorheizen, Form auf die unterste Schiene im Rohr schieben und backen.Die Backzeit ist von der Höhe der form anhängig. Gargrad mit Stäbchenprobe austesten.

Den Makronenkranz servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare4

Makronenkranz

    • omami
      omami kommentierte am 02.04.2016 um 22:47 Uhr

      Das freut mich, es ist eines meiner Lieblingsrezepte

      Antworten
  1. omami
    omami kommentierte am 25.11.2015 um 18:32 Uhr

    Oh, hier ist aber einiges durcheinandergeraten. Die Zutaten für den Teig sind unter der Überschrift Makronenmasse gelandet und die Zutaten für die Makronenmasse stehen über dem Titel Rührteig. Die Angaben für die Zubereitung stimmen aber, die Reihenfolge ist richtig. Vielleicht kann ein " Engerl " aus der Redaktion helfend eingreifen? Danke im Voraus.

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 26.11.2015 um 13:39 Uhr

      Liebe omami, danke für den Hinweis. Die Zutaten sind wieder in die richtigen Übergruppen eingeordnet. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
    • omami
      omami kommentierte am 26.11.2015 um 14:02 Uhr

      Vielen Dank für Ihre Mühe, ein Foto folgt noch heute.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche