Lambadaschnitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 Stk Eier
  • 250 g Staubzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/8 l Öl
  • 1/8 l Wasser
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • Etwas Rum
  • 50 Stk Biskotten
  • Etwas Schokoladenglasur

Für den Belag:

Für die Lambadaschnitten Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig geschlagen. Anschließend nach und nach Öl und Wasser unterrühren.

Zum Schluss das mit Backpulver versiebte Mehl unterrühren bis ein glatter Teig entsteht.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

Für den Belag Orangensaft mit Zucker erwärmen und das angerührte Vanillepuddingpulver zu einem Pudding kochen.

Unter ständigem Rühren auskühlen lassen und auf den Kuchen streichen. Schlagobers mit Sahnesteif steif schlagen und auf den Pudding streichen.

Orangensaft mit Rum mischen, die Biskotten kurz durchziehen und auf den Kuchen dicht nebeneinander auflegen.

Zum Schluss die Lambadaschnitten mit Schokoglasur verzieren.

Tipp

Wenn Kinder mitessen, lässt man den Rum bei den Lambadaschnitten weg.

Sie haben dieses Rezept bereits bewertet.

Sie haben dieses Rezept
bereits bewertet.
27 9 11

Kommentare63

Lambadaschnitten

    • iceland02
      iceland02 kommentierte am 03.11.2015 um 10:08 Uhr

      Also ich hatte letzte Woche genau dasselbe Problem ;-)Habe daraufhin folgende Tipps eingeholt:Nachdem die Puddingcreme aufgestrichen wurde, Kuchen kalt stellen, damit das komplett auskühlt und fest wird. Schlag einen Hauch weniger schlagen, dann klappt es auch besser. Dann lässt es sich besser draufstreichen und verschmiert sich nicht mit dem Orangen-Untergrund. Lg

      Antworten
    • MsHobbit
      MsHobbit kommentierte am 05.11.2015 um 10:04 Uhr

      Daaaanke! :-) Sowas ähnliches hab ich mir eh gedacht - wenn nur meine Ungeduld nicht wäre ;-)

      Antworten
  1. nonchalance
    nonchalance kommentierte am 25.11.2016 um 12:31 Uhr

    Sind wie immer vorzüglich, ich gebe dazwischen auch noch eine Schicht getunkte Biskotten

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 02.09.2016 um 21:13 Uhr

    Wie viele Schnitten bekommt man ungefähr aus dieser Menge?

    Antworten
  3. Chriki
    Chriki kommentierte am 08.05.2016 um 10:57 Uhr

    Ich habe dieses Rezept versucht. Die Schnitten haben wunderbar geschmeckt.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche