Kletzenbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Roggenmehl
  • 1/2 Pkg. Germ
  • 5 EL Wasser
  • 30 g Rohrzucker
  • 1 Eidotter
  • 80 g Butter
  • 250 g Kletzen
  • 100 g Dörrzwetschken
  • 100 g Rosinen
  • 200 g Feigen
  • 30 g Aranzini
  • 30 g Zitronat
  • 30 g Nüsse (gehackt)
  • 1 Msp. Anis
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • 1 Msp. Gewürznelken (gemahlen)
  • 1 Msp. Zimt
  • 125 ml Rum
  • 1 Eidotter (zum Bestreichen)
  • etwas Milch (zum Bestreichen)

Für das Kletzenbrot die Kletzen mit 600 ml Wasser aufkochen und bei geringer Temperatur weich kochen lassen. Abseihen und auskühlen lassen.

Die Kletzen, Dörrzwetschken, Feigen, Aranzini und das Zitronat mit ein wenig Mehl vermischen und mit dem Messer klein schneiden. Die Rosinen untermischen und alles gut mit Rum tränken.

Die Gewürze unterrühren. Die Masse einige Stunden, am besten über Nacht, abgedeckt ziehen lassen.

Das Backrohr auf 180 ºC Heißluft vorheizen.

Die Germ in 5 EL warmem Wasser gut auflösen (bzw. bei Trockengerm nach Packungsanleitung vorgehen). Butter, Zucker und Dotter schaumig rühren und das Mehl und die Germ sowie die Nüsse einmengen. Die Zum Schluss die Früchtemasse einarbeiten. Zu einem festen Teig verkneten und ca. 30 Minuten rasten lassen.

Danach den Teig teilen und Brotlaibe in gewünschter Größe formen. Eidotter mit etwas Milch vermischen und die Brotlaibe damit bestreichen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und das Kletzenbrot ca. 40 Minuten backen.

Hier finden Sie das Video zum Rezept.

Tipp

Den Teig für das Kletzenbrot lange kneten, bis sich alle Zutaten gut verbinden. Dafür braucht es ein wenig Geduld. 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
11 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare49

Kletzenbrot

  1. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 11.12.2015 um 04:01 Uhr

    Super lecker

    Antworten
  2. Deloungo
    Deloungo kommentierte am 13.12.2015 um 12:00 Uhr

    Alt, aber immer wieder gut

    Antworten
  3. wienermaus
    wienermaus kommentierte am 12.12.2015 um 02:23 Uhr

    ist etwas ganz besonderes für die Adventszeit,schmeckt super!

    Antworten
  4. MIG
    MIG kommentierte am 11.12.2015 um 21:26 Uhr

    ein sehr gehaltvolles Gebäck ... eine Scheibe und das war's. Schmeckt aber immer wieder :)

    Antworten
  5. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 11.12.2015 um 20:17 Uhr

    genau mein Geschmack

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche