Hutzelbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Fruchtfülle:

  • 50 g Datteln
  • 200 g Kletzen (gedörrt)
  • 100 g Feigen (getrocknet)
  • 150 g Zwetschken (getrocknet)
  • 100 g Haselnüsse (ganz)
  • 100 g Walnüsse (ganz)
  • 100 g Orangeat
  • 200 g Rosinen
  • Prise Salz
  • 10 cl Rum (60%)
  • 1/2 - 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1/4 TL Ingwer (gemahlen)
  • 125 ml Wasser (heiß Wasseranteil gegebenenfalls erhöhen)

Teig:

  • 250 g Mehl (glatt)
  • 1/2 Packung Trockengerm
  • 125 ml Milch
  • 20 g Zucker (Feinkristall)
  • Prise Salz
Sponsored by Weihnachtsbäckerei aus Österreich

Für die Fülle sämtliche Früchte und Nüsse grob faschieren (oder in der Moulinette hacken oder mit dem Messer nicht zu fein hacken), mit den restlichen Zutaten vermengen und zugedeckt ca. 3 Stunden ziehen lassen. Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, Germ mit lauwarmer Milch auflösen und dazugeben. Obige Fruchtnussmasse hinzufügen und alles gut abmischen bzw. verkneten. (Die Masse soll sich vom Schüsselrand lösen. Ist sie zu weich, noch etwas Mehl, wenn zu fest, Rum dazumengen.) Teig zu einer Kugel formen. In die Schüssel legen und mit einem Tuch abgedeckt ca. 3 Stunden warm gehen lassen. Fruchtteig in 4 Stücke teilen und zu länglichen Striezeln formen. Nochmals zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Striezel auf ein vorbereitetes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei etwa 170 °C 10 Minuten anbacken. Bei ca. 160 °C ungefähr 25 Minuten fertig backen. Aus dem Rohr nehmen, mit einem Küchentuch abdecken und auskühlen lassen. Am nächsten Tag in Klarsichtfolie wickeln und 2 Tage rasten lassen.

Tipp

Sehr dünn aufgeschnitten, passt dieses Brot herrlich zu einer Käseplatte. Es mundet auch ausgezeichnet mit frischer Bauernbutter.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Kommentare29

Hutzelbrot

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 03.03.2016 um 07:13 Uhr

    Ich habe jetzt auf das Foto "Früchtebrot" geklickt und komme auf dieses Rezept vom Hutzelbrot.

    Antworten
  2. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 12.02.2016 um 08:06 Uhr

    ich bin kein Fan von Orangeat und ersetze es deshalb oft durch getrocknete Marillen

    Antworten
  3. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 22.01.2016 um 07:35 Uhr

    kann ich mir auch gut mit Powidl bestrichen vorstellen

    Antworten
  4. KarliK
    KarliK kommentierte am 17.12.2015 um 22:26 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Angela1968
    Angela1968 kommentierte am 11.12.2015 um 16:20 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche