Frittierte Ravioli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Zubereitung:

  • 1:30 Stunden

Ravioliteig:

  • 280 g Mehl
  • 5 Eier (mittelgross)
  • 2 EL Olivenöl
  • 20 g Hartweizengriess
  • Salz
  • Mehl (zum Bearbeiten)
  • Öl (zum Ausbacken)

Füllung:

  • 1 Becher Wesse Bohnen (400 g Ew, z. B. Bechernellini-Bohnen)
  • 80 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika (150g)
  • 12 sm Basilikumblätter
  • 120 g Thunfischfilet (frisch)
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL Weissweinessig (eventuell mehr)
  • Zucker

Vinaigrette:

  • 20 g Pinienkerne
  • 200 g Paradeiser
  • 1 Chilischote
  • 4 Basilikum
  • 5 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker
  • 1 EL Essig (eventuell mehr)

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

1. Für den Ravioli-Teig das Mehl sieben und mit 4 Eiern, Öl, Griess und ; Salz in einer Backschüssel vermengen und zu einem geschmeidigen Teig durchkneten. Den Teig zur Kugel formen, in Folie einschlagen und wenigstens 1 Stunde abgekühlt stellen.

2. Für die Füllung die Bohnen in einem Sieb abrinnen. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch klein hacken. Paprika vierteln und reinigen. Mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen und unter dem aufgeheizten Backofengrill 8-10 Min. rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika 5 Min. in einem Tiefkühlbeutel ausdämpfen, dann herausnehmen, häuten und in 2 cm große Quadrate schneiden. Basilikumblätter abzupfen. Thunfischfilet in 12 auf der Stelle große Stückchen schneiden und abgekühlt stellen.

3. Öl im Kochtopf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2 min glasig weichdünsten. Bohnen dazugeben, mit Pfeffer, Cayenne, Salz, Essig und Zucker würzen. Unter Rühren 10 min offen machen, mit dem Schneidstab fein zermusen.

4. Für die Salatsauce die Pinienkerne in einer Bratpfanne ohne Fett goldbraun rösten, auskühlen, klein hacken. Den Stiel der Paradeiser keilförmig entfernen. Paradeiser vierteln, entkernen, fein in Würfel schneiden und auf Küchenrolle abrinnen. Chili reinigen und klein schneiden. Basilikurnblaetter abzupfen und grob schneiden. Chili, Pinienkerne, Basilikum und Öl mit dem Schneidstab zermusen und mit Pfeffer, Salz und 1 Prise Zucker würzen. Mit Essig und Paradeiser durchrühren.

5. Nudelteig auf einer bemehlten Fläche mit ein kleines bisschen Mehl kneten und halbieren. Eine Teighälfte mit der Nudelmaschine von Stufe 1 bis 6 zu einer dünnen Teigbahn auswalken. Die Teigbahn auf eine bemehlte Fläche legen und mit einem nassen Geschirrhangl überdecken. Diesen Vorgang mit der 2. Teighälfte wiederholen, dann mit dem Nudelwalker noch 2 cm breiter auswalken. Das übrige Ei mixen und die schmalere Teigbahn damit gleichmässig bestreichen.

Das Bohnenmus teelöffelweise in 12 Portionen mit ausreichendem Abstand zueinander auf der Teigbahn gleichmäßig verteilen. Jeweils 1 Stück Thunfisch und Paprika und 1 Basilikumblatt darauf legen. Die breitere Teigbahn vorsichtig darüber legen.

6. Den Teig um die Füllung mit der stumpfen Seite eines runden, gewellten Ausstechers (6 cm ø) leicht glatt drücken. Später die Ravioli mit der gewellten Seite eines grösseren Ausstechers 7 cm ø) ausstechen. Das Öl erhitzen und die Ravioli darin bei 170 Grad portionsweise 1 Minute schwimmend zu Ende backen. Ravioli herausnehmen und auf Küchenrolle abrinnen. Ravioli auf der Stelle zu Tisch bringen, die Paradeiser- Salatsauce gesondert dazu anbieten.

Tipp: Das übrige Bohnenpüree schmeckt als Dip zu Crostini und kann als Fingerfood, Snack beziehungsweise Entrée serviert werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frittierte Ravioli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche