Entensülze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 Entenkeulen
  • 2 Entenbrüste
  • 400 ml Entenfond
  • 200 ml Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 EL Rotweinessig
  • 1 Bund Suppengrün
  • 3 Schalotten
  • 100 ml Orangen (Saft)
  • 3 Thymian (Zweig)
  • 4 EL Balsamicoessig
  • 4 EL Portwein
  • 8 Blatt Gelatine
  • Suppe
  • Salz
  • Pfeffer

Die Ententeile häuten und entbeinen. Suppengrün und Schalotten grob schneiden. Aus Rotwein, Thymian, Entenfond, gehacktem Suppengrün, gehackten Orangensaft, Lorbeer, Schalotten, Salz und Rotweinessig einen Fond bereiten, diesen aufwallen lassen und die Entenstücke darin bei geringer Wärme etwa 45 Min. gardünsten. Als nächstes die Enten- und die Gemüsehappen herausnehmen und den Fond abkühlen.

Die Ente in große Würfel schneiden. Das Fett von dem Fond abnehmen und den Fond nochmal erhitzen. Den Fond mit Suppe bis zur Masse von etwa 750 ml auffüllen und mit Pfeffer, Portwein, Salz und Balsamessig herzhaft nachwürzen, vielleicht ebenfalls noch einen Schuss Rotweinessig dazugeben.

Die Entenstücke in eine Form Form. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und im heissen Fond zerrinnen lassen. Den Fond über die Ente gießen. Die Aspik eine Nacht lang im Kühlschrank fest werden. Dann die Aspik aus der Form stürzen, in kleine Scheibchen schneiden und mit Salat als Entrée oder evtl. mit Bratkartoffeln als Hauptgericht zu Tisch bringen.

06/26/index. Html

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Entensülze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche