Chinakohl-Rouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 ml Milch
  • 150 g Rinderhackfleich
  • 150 g Schweinehackfleich
  • 150 g Lammhackfleisch
  • 30 g Frischer fetter Speck
  • 2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 Prise Oregano
  • 1 Prise Basilikum
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 12 lg Chinakohlblätter
  • 250 ml Würzige Rindfleischbrühe
  • 750 g Paradeiser (enthäutet)
  • Butter (für die Form)

Den Langkornreis in die aufgekochte Milch streuen und eine halbe Stunde kochen bei geschlossenem Deckel über kleinster Temperatur quellen. Petersilie, Speck, Zwiebeln und Knoblauch sehr klein hacken bzw. durch den Fleischwolf drehen, zum Faschierten Form, Ei, Küchenkräuter und Gewürze hinzufügen und alles zusammen gut miteinander mischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Die Blätter des Chinakohls in kochendes Wasser legen, einmal kurz aufwallen lassen und in kaltem Wasser abschrecken. Den härteren Teil der Rippen keilförmig entfernen. Mit einem EL 12 auf der Stelle große Hackfleischklösse formen und auf den unteren Teil der aneinander gelegten Blätter Form. Die Fleischklösse auf dem mittleren Teil der Blätter bis zum oberen Drittel fest einrollen. Dabei die Seiten offen. Erst jetzt die Seitenteile zur Mitte fest einwickeln und mit zusammenrollen. Die Päckchen sind nun fest verschlossen und halten ohne Bindfaden gemeinsam.

Eine flache Bratform grosszügig mit Butter einfetten und die Rouladen darin aneinander schichten. Rindsuppe hinzugießen, bis die Rouladen knapp zur Hälfte bedeckt sind - statt klare Suppe kann man genauso mit Salz und Pfeffer gewürzte Schlagobers verwenden - mit Butterflocken belegen. Bei 175 °C auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 40 min hell braun werden lassen.

Den Fond nach dem Garen behutsam abschütten und kochen bis er leicht gebunden ist. Paradeiser entkernen, in Würfel schneiden, in der Sauce einmal aufwallen lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und nach Wunsch ein klein bisschen fein gehackte Petersilie beziehungsweise fisches Basilikum dazugeben.

Für Rouladen mit Weisskohl oder evtl. Kohl die Blätter ein wenig länger blanchieren und die dicken Rippen eben klein schneiden. Nur wenig länger gardünsten.

Kohlrouladen eignen sich gut zum einfrieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Chinakohl-Rouladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche