Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Erdäpfelgulasch

Zutaten

Portionen: 4

  • 800 g Erdäpfel (mehligkochend, geschält)
  • 2 Zwiebeln (fein gewürfelt, groß)
  • 1 Paar Bio Debrecziner
  • 3 EL Paradeismark
  • 3 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 l Wasser (oder Gemüsesuppe)
  • Pflanzenöl (am besten Sonnenblumenöl)
  • Hesperidenessig
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Kümmel
  • Majoran
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Erdäpfelgulasch die Zwiebeln in heißem Öl in einem weiten Topf hellbraun anrösten. Das Paradeismark unterrühren und ganz kurz mitrösten. Von der Herdplatte ziehen und das Paprikapulver unterrühren und mit einem Schuss Essig ablöschen. Das Wasser oder die Suppe dazugeben.
  2. Die Erdäpfel in große Würfel schneiden und dazugeben. Nur soviel Flüssigkeit verwenden, dass die Erdäpfel knapp bedeckt sind. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Majoran würzen.
  3. Den Kümmel grob hacken oder im Mörser leicht anquetschen und dazugeben. Den Knoblauch fein hacken oder pressen und ebenfalls dazugeben. Auf kleiner Flamme weich köcheln lassen.
  4. Die Debrecziner Würstel schräg in Scheiben schneiden und ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gulasch geben. Durch die mehligen Erdäpfel sollte das Gulasch schön sämig werden. Falls nicht, eventuell mit etwas, in kaltem Wasser angerührter, Erdäpfelstärke binden.
  5. Das Erdäpfelgulasch in tiefen Tellern anrichten. Nach Geschmack mit einem Klecks Sauerrahm und frischem Majoran garnieren.

Tipp

Zum Erdäpfelgulasch passt frisches Bauernbrot. Wer's vegetarisch mag, lässt die Würstel weg. Nach Geschmack passt auch andere Wurst, z. B. Dürre, Knacker, Kranzlextra.

  • Anzahl Zugriffe: 52034
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Erdäpfelgulasch

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Erdäpfelgulasch

  1. korneliah
    korneliah kommentierte am 21.05.2019 um 21:26 Uhr

    Ich verwende Knabernossi und röste sie kurz an (erspare mir das Fett für die weiteren Scritte)

    Antworten
  2. Ullipipsi
    Ullipipsi kommentierte am 26.07.2015 um 19:39 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. gisela2353
    gisela2353 kommentierte am 07.03.2015 um 20:02 Uhr

    wird probiert

    Antworten
  4. wilhelm hansall
    wilhelm hansall kommentierte am 07.02.2015 um 13:12 Uhr

    ein muss zum kochen.

    Antworten
  5. wilhelm hansall
    wilhelm hansall kommentierte am 07.02.2015 um 13:11 Uhr

    sehr gutes essen.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Erdäpfelgulasch